Jorge Díaz-Rullo wiederholt Sleeping Lion (9b)

Der starke Spanier Jorge Díaz-Rullo sichert sich die dritte Begehung von Sleeping Lion. Vor ihm war es erst Alex Megos gelungen, die neue Kingline von Chris Sharma in Siurana zu wiederholen.

«Endlich konnte ich nach Chris Sharma und Alex Megos die dritte Begehung dieser fantastischen Linie machen», freute sich Jorge Díaz-Rullo nach seinem erfolgreichen Durchstieg. Sleeping Lion hatte den 25-jährigen Spanier mehr Versuche gekostet, als er ursprünglich erwartet hatte.

Es war sehr schwierig, den richtigen Tag zu erwischen, ohne zu müde zu sein, mit guter Haut und guten Bedingungen hier in Siurana

Jorge Díaz-Rullo

Sleeping Lion habe ihm geholfen, in Form zu kommen und motiviert an seinen nächsten Projekten weiterzuarbeiten. «Gleichzeitig war es eine wichtige Erfahrung, denn während ich an dieser Route arbeitete, befand ich mich persönlich nicht in meiner besten Phase. Aber am Ende habe ich es geschafft.»

Display Ads Rectangle_Trailrunning

Ich bin unglaublich dankbar für all meine Freunde, die mich unterstützt und diesen Prozess einfacher gemacht haben.

Jorge Díaz-Rullo

Sleeping Lion: harte 9b

Sleeping Lion war im März 2023 von Chris Sharma erstbegangen und mit 9b+ bewertet worden. Der kalifornische Wahlspanier hatte über mehrere Jahre hinweg an der Linie im El Pati Sektor in Siurana gearbeitet.

Alex Megos benötigte gerade Mal acht Tage, bis er die Linie wiederholen konnte. Dies veranlasste den 30-jährigen Deutschen dazu, Sleeping Lion mit 9b zu bewerten. Jorge Díaz-Rullo liess sich nach seinem Durchstieg etwas Zeit, bis er sich zum Schwierigkeitsgrad äusserte. Am Ende taxierte er die Linie als harte 9b.

Sleeping Lion ist eine fantastische Linie mit unglaublich explosiven Bewegungen ganz im Stil von Chris Sharma

Jorge Díaz-Rullo

Er habe sich insbesondere mit dem dynamischen Move zu Beginn der Route schwer getan, erzählt der 25-Jährige. Den Rest von Sleeping Lion habe er am vierten Tag in der Route klettern können. Als er den Sprung dann entschlüsselt hatte, hinderten ihn andere Faktoren wie Haut, Wetter oder Müdigkeit an einem raschen Durchstieg. Am Ende benötigte Jorge Díaz-Rullo 15 Tage bis er es sturzfrei zum Umlenker schaffte.

Basierend auf dem ganzen Prozess und meiner Erfahrung auf diesem Niveau, denke ich, dass Sleeping Lion eine harte 9b sein könnte.

Jorge Díaz-Rullo

«Ich bin zuvor sechs 9b und zwei 9b+ Routen geklettert. Das ist alles, womit ich diese Linie vergleichen kann», so der starke Spanier. Wie so oft auf diesem Niveau, hänge die gefühlte Schwierigkeit immer auch stark mit dem Stil und der Morphologie jedes einzelnen ab.

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung des Klettermagazins Lacrux haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

+++

Credits: Titelbild Marco Zanone

Aktuell

Gletschersterben: Alpenverein misst größten Längenschwund bei Pasterze seit Messbeginn

Der jährliche Gletscherbericht des ÖAV zeigt auf: 92 von 93 Gletscher in Österreich zogen sich zurück, die Pasterze um 203,5 Meter.

Boulder-Gold Nr. 16: Janja Garnbret gewinnt Weltcup-Saisonauftakt

Was für ein Saisonauftakt: Janja Garnbret sichert sich am Boulder-Weltcup in Keqiao eine weitere Goldmedaille.
00:33:56

Bon Voyage E12 (9a): Das steckt hinter Adam Ondra’s Begehung

Mit Bon Voyage hat sich Adam Ondra die erste Wiederholung der schwierigsten Trad-Route der Welt gesichert. Jetzt gibt's das Video zum Send.

TV-Tipp: Kletterlegende Beat Kammerlander im Portrait

Heute Abend, 20:15 Uhr auf Servus TV: Bergwelten portraitiert den Vorarlberger Ausnahmekönner Beat Kammerlander.

Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und bleibe immer auf dem laufenden.

Gletschersterben: Alpenverein misst größten Längenschwund bei Pasterze seit Messbeginn

Der jährliche Gletscherbericht des ÖAV zeigt auf: 92 von 93 Gletscher in Österreich zogen sich zurück, die Pasterze um 203,5 Meter.

Boulder-Gold Nr. 16: Janja Garnbret gewinnt Weltcup-Saisonauftakt

Was für ein Saisonauftakt: Janja Garnbret sichert sich am Boulder-Weltcup in Keqiao eine weitere Goldmedaille.
00:33:56

Bon Voyage E12 (9a): Das steckt hinter Adam Ondra’s Begehung

Mit Bon Voyage hat sich Adam Ondra die erste Wiederholung der schwierigsten Trad-Route der Welt gesichert. Jetzt gibt's das Video zum Send.