Die Westschweizerin Katherine Choong holt sich eine Onsight-Begehung der Mehrseillängenroute Deep Blue Sea (7b+) am Genferpfeiler des Eigers.

Katherine Choong, Mitglied der Schweizer Elite-Nationalmannschaft, ist spätestens seit ihrer Begehung von Cabane au Canada (9a) einer breiteren Masse bekannt. Im laufenden Jahr konzentrierte sich die 27-Jährige neben Wettkämpfen vor allem auf Mehrseillängenkletterei.

“Als ich meine Freunde nach einem Routentipp fragte, empfahlen die meisten Deep Blue Sea am Eiger. Während des Sommers hatte ich aufgrund der Wettkämpfe, anderer Projekte und des Wetters aber nie die Chance, nach Grindelwald zu fahren.”

Katherine Choong

Nach der Rückkehr ihres Spanienaufenthaltes ergab sich ein perfektes Wetterfenster, dass Katherine für die Begehung der Route Deep Blue Sea am Eiger nutzen wollte. Mit Erfolg. Sie kletterte jede Seillänge der alpinen Route onsight.

Bild Nicolas Zambetti

“Nach meinem Trip ins Klettergebiet Montserrat tat sich plötzlich ein perfektes Wetterfenster auf. Ich rief meinen Freund Nicolas Zambetti an und fragte ihn, ob er mich in die Route begleiten würde. Er sagte sofort zu. Ich hatte ein riesen Glück, denn Nicolas hat mich voll und ganz unterstützt und sich um die Logistik in der Wand gekümmert, damit ich mich auf die Kletterei konzentrieren konnte.”

Katherine Choong

Die ersten Längen waren schnell geklettert, denn die kleine Leisten und die leichte Wandneigung sind Katherines bevorzugtes Terrain. In der fünften Länge (7a) hatte Katherine etwas Mühe mit einem weiten Zug zu einem nassen Griff (verständlich), konnte aber auch diese onsight klettern. In der letzten schweren Länge, die etwas boulderlastiger ist als die übrigen Seillängen, musste sich Katherine etwas mehr anstrengen. Doch auch nach dieser Länge kam Katherine ohne “Hänger” am Stand an.

“Deep Blue Sea ist eine der besten Routen, die ich je geklettert bin”, schwärmt Katherine im Gespräch mit LACRUX.

Das könnte dich interessieren

Entgegen jeglicher Empfehlungen, in Deep Blue Sea nur im Hochsommer und bei perfekten Wetterbedingungen einzusteigen, stieg der Profialpinist Dani Arnold im Winter in die Route ein. Was dabei rauskam, zeigt der folgende Trailer und die Reportage des Schweizer Fernsehens.

Trailer über Dani Arnolds Winterbegehung von Deep Blue Sea

Reportage über Dani Arnolds Winterbegehung von Deep Blue Sea im Schweizer Fernsehen

+++
Credits: Bildmaterial Nicolas Zambetti