Vor wenigen Tagen gelang der jungen Italienerin wieder die Begehung einer äusserst schweren Route in Arco: The Bow (9a+).

Im Juli dieses Jahre, eröffnete Stefano Ghisolfi ein weiteres Testpiece in der Region Garda-Trentino: The Bow (9a+) im Klettergarten Padaro in Arco. Bei der Route handelt es sich um eine Kombination aus der 8b-Route Fine di un’epoca und der Route Omen Nomen (9a), die Stefano vor drei Jahren erstbeging.

Jungtalent in Hochform

Mit ihrer Begehung von The Bow heimst sich Laura Rogora die erste Wiederholung der Route ein und erweitert ihre unglaubliche Routenliste um eine weitere schwere Tour. Alleine im Jahr 2020 kletterte sie bisher 10 Routen im Bereich 8c+/9a und schwerer. Laura Rogora, die Italien an den Olympischen Sommerspielen vertreten wird, gehört damit zu den stärksten Athletinnen der Welt.

Im Sommer 2020 schrieb die erst 19-Jährige mit der Begehung der 9b-Route Ali Hulk Extension Total Sit Start Klettergeschichte. Eine Route in diesem Grad konnte vor ihr erst der Österreicherin Angy Eiter, die 2017 La Planta de Shiva punktete.

Ein Video-Beitrag über Laura Rogora (Englisch)

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Titelbild Pietro Bagnara