Red Bull Dual Ascent: Der Battle am 180-Meter-Staudamm geht in die zweite Runde

Vom 1. bis 4. November messen sich 24 der weltbesten Kletterinnen und Kletterer am 180 Meter hohen Verzasca-Staudamm im Tessin in einem epischen Team-Duell. Die zweite Ausgabe des Red Bull Dual Ascent kannst du live vor Ort oder im Livestream mitverfolgen.

180 Meter, 6 Seillängen, Schwierigkeiten bis 8b – die Zahlen rund um den Mehrseillängen-Team-Wettkampf am Verzasca-Staudamm sprechen für sich. Dazu kommt das Lineup der zweiten Ausgabe, welches sich wie das Who is Who der internationalen Kletterszene liest und einen Besuch vor Ort definitiv lohnenswert macht. Die Qualifikationen sind frei zugänglich, für den Finaltag können hier kostenlos Tickets reserviert werden. Wer es nicht ins Tessin schafft, kann das Finale des Red Bull Dual Ascent online live mitverfolgen.

Video: Jakob Schubert und Nika Potapova nach dem First Ascent

24 der weltbesten Kletterinnen und Kletterer treten jeweils als Zweierteams gegeneinander an. Das Ziel: Die sechs Seillängen an der sich immer steiler auftürmenden Staumauer möglichst schnell Rotpunkt zu klettern.

Um diese Challenge, sämtliche Seillängen sturzfrei zu meistern, noch zu erhöhen, weisen die beiden identischen Routen noch mehr dynamische Züge und Sprünge auf, wie Jakob Schubert während der Erstbegehung eindrücklich demonstrierte:

12 gemischte Teams

Der Blick ins Starterfeld zeigt, dass top Athletinnen und Athleten aus allen Disziplinen des Klettersports vertreten sind, von Big-Wall-Kletterern über Boulderinnen bis zu Eiskletterern. Einige sind schon bei der ersten Ausgabe zusammen gestartet und können auf diese Erfahrungen zurückgreifen, andere werden sich direkt in der 180-Meter-Wand aufeinander einspielen müssen.

  • Petra Klingler (SUI) und Louna Ladevant (FRA)
  • Andrea Kümin (SUI) und Sascha Lehmann (SUI)
  • Angie Scarth-Johnson (AUS) und Felipe Camargo (BRA)
  • Domen Škofic (SLO) und Vita Lukan (SLO)
  • Jernej Kruder (SLO) und Julija Kruder (SLO)
  • Luka Potočar (SLO) und Lucka Rakovec (SLO)
  • Alberto Ginés López (ESP) und Jenya Kazbekova (UKR)
  • Matty Hong (USA) und Nina Williams (USA)
  • Shawn Raboutou (USA) und Brooke Raboutou (USA)
  • Federica Mingolla (ITA) und Eduard Marin (ESP)
  • Marcello Bombardi (ITA) und Giorga Tesio (ITA)
  • Dylan Chuat (SUI) und Lucie Vaillant-Bultel (FRA)
An zwei identischen Routen am 180 Meter hohen Verzasca-Staudamm werden die 12 Teams gegeneinander antreten. Bild: Red Bull Content Pool
An zwei identischen Routen am 180 Meter hohen Verzasca-Staudamm werden die 12 Teams gegeneinander antreten. Bild: Red Bull Content Pool

Red Bull Dual Ascent Programm

ACHTUNG: Aufgrund des starken Regens am Donnerstag finden alle Qualifikationsrunden am Mittwoch, 1. November, statt.

Red Bull Dual Ascent 2023 Startliste und Zeitplan. Bild: Red Bull
Red Bull Dual Ascent 2023 Startliste und Zeitplan. Bild: Red Bull

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung des Klettermagazins Lacrux haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

Nichts verpassen – Newsletter erhalten

* indicates required
Interessen

+++

Credits: Titelbild Redbull Content Pool

Aktuell

Philipp Geisenhoff: «Das war mein bester Bouldertag bislang»

Was für ein Tag für Philipp Geisenhoff: Der starke Schweizer klettert in den Rocklands vier harte Boulder bis 8B+.

Höchster unbestiegener Berg der Welt erklommen: Gipfelerfolg am Muchu Chhish (7453m)

Den tschechischen Extrembergsteigern Zdenek Hak, Radoslav Groh und Jaroslav Bansky gelingt die Erstbesteigung des Muchu Chhish.

«Eine solide 9A»: Aidan Roberts über Arrival of the Birds

Aidan Roberts bestätigt 9A-Boulder. Wie er den Begehungsprozess von Arrival of the Birds erlebt hat und warum er die Linie mit 9A bewertet.

IFSC Lead und Speed Worldcup Chamonix | Infos & Livestream

Vom 12. bis 14. Juli 2024 steigt in Chamonix der IFSc Lead und Speed Weltcup. Hier findest du alle wichtigen Infos und den Livestream.

Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und bleibe immer auf dem laufenden.

Philipp Geisenhoff: «Das war mein bester Bouldertag bislang»

Was für ein Tag für Philipp Geisenhoff: Der starke Schweizer klettert in den Rocklands vier harte Boulder bis 8B+.

Höchster unbestiegener Berg der Welt erklommen: Gipfelerfolg am Muchu Chhish (7453m)

Den tschechischen Extrembergsteigern Zdenek Hak, Radoslav Groh und Jaroslav Bansky gelingt die Erstbesteigung des Muchu Chhish.

«Eine solide 9A»: Aidan Roberts über Arrival of the Birds

Aidan Roberts bestätigt 9A-Boulder. Wie er den Begehungsprozess von Arrival of the Birds erlebt hat und warum er die Linie mit 9A bewertet.