Roger Schäli ist vielen bekannt für seine alpinen Meisterleistungen und historischen Begehungen. Dass er aber auch sackstark am Fels unterwegs ist, beweist Roger bei seinem diesjährigen Spanienaufenthalt. Ihm gelang die Begehung der Route Mind Control (8c/+) in Oliana. LACRUX hat mit Roger Schäli über seinen Sportkletter-Trip gesprochen.

Seit wann bist du in Spanien?
Seit November. Dann bin ich im Dezember zurück in die Schweiz, um die historische Route Metanoia am Eiger zu begehen. Es handelte sich um die erste Wiederholung seit der Erstbegehung durch Lowe. Eigentlich hatte ich am 28. Dezember einen Flug nach Patagonien, um dort mit Colin Haley zu klettern. Leider musste Colin aus gesundheitlichen Gründen absagen und mir blieb somit nicht viel übrig, als wieder in Spanien weiter zu klettern. So ging ich an Neujahr wieder Richtung Süden.

Was waren deine Ziele und hast du sie erreicht?
Fit werden für meine Sommer Projekte, Spass haben und Mind Control Klettern.

In welchen Gebieten bist du gewesen und wo gehst du noch hin?
Siurana, Chulilla, Margalef, Montsant, Santa Lynia, Terredets, Col de Nargo, Perles, Oliana und Mehrseillängenklettern beim Face the Cascade.

Du bist als vielseitiger Alpinist bekannt, nun scheinst du dich mehrere Wochen dem Sportklettern verschrieben zu haben. Warum?
Weil schwer Sportklettern einfach genial ist. Hart, herzlich und ehrlich. Und für grosse Bigwall-Projekte muss ich fit sein und die Batterien voll haben mit Sonne.

Wie hast du dich auf Spanien vorbereitet? Hast du einen Trainer?
Nicht spezifisch. Ich war oft draussen klettern.

Warum hast du dich für Spanien entschieden?
Ich liebe die Spanier und ihre offene und herzliche Kultur. Und es hat die besten Sportklettergebiete für den Winter und die beste Community.

Community ist ein gutes Stichwort. Beim Klettern braucht man immer einen Seilpartner. Gehst du jeweils einfach ins Gebiet und alle sichern alle oder bist du in Begleitung?
Gemischt. Klar ist es schöner mit einem super Freund zu klettern. Wenn das nicht möglich ist, dann gehe ich einfach auf gut Glück.

Was machst du an Ruhetagen?
An Ruhetagen stehen Yoga oder kurzes Joggen auf dem Programm. Natürlich muss ich auch Büroarbeiten erledigen.

Wie können wir uns die Abende vorstellen? Wird ausgelassen Bier getrunken oder trinken alle Smoothie und sind Vegi, damit sie ihr Körpergewicht halten können?
Es gibt beides. Es kommt auch drauf an, mit welchen Jungs und Mädels man gerade unterwegs ist. Meistens passe ich mich dann ihrem Stil etwas an. Denn beides hat seine guten Seiten. wenn du aber wirklich schwer an deinem Limit klettern willst, dann gehen Bier trinken und ungesunde Ernährung für mich nicht auf.

Wie lange bleibst du noch da?
Nicht mehr lange. Nach Ostern werde ich zusammen mit einem Gast den Eiger besteigen.

«Alles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.