Der Schweizer Kletterer Samuel Ometz beging vergangenen Freitag die Route Super Finale in Rawyl.

Samuel machte relativ kurzen Prozess mit Super Finale. Lediglich acht Versuche investierte er in die Route, bis es mit dem Durchstieg klappte.

“Super Finale ist eine gute Route mit einigen Boulderstellen, die durch Ruhepunkte unterteilt werden. Die Begehung ist quasi der Trostpreis dafür, dass ich mein Frühlingsprojekt nicht abschliessen konnte.”

Samuel Ometz zur Begehung von Super Finale

Dritte 9a für Samuel Ometz

Super Finale ist die dritte 9a-Route für Samuel Ometz. Der junge Walliser beging vergangenes Jahr mit Cabane au Canada seine erste 9a. Im April diesen Jahres holte er sich mit Bain de Sang in St. Loup die zweite 9a. Cabane au Canada, Bain de Sang wie auch Super Finale bezeichnet Samuel als “softe” 9a’s.

+++
Credits: Titelbild Rainer Eder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.