Miho Nonaka und Jernej Kruder gewinnen den Boulderwettkampf Adidas Rockstars 2018

4.000 begeisterte Zuschauer und Top-DJs bildeten in der voll besetzten Stuttgarter Porsche-Arena einen würdigen Rahmen für die besten Kletterer der Welt. Angeführt von den neuen Adidas Rockstars Miho Nonaka aus Japan und Jernej Kruder aus Slowenien lieferten die zwölf Finalisten fantastischen Klettersport, der teilweise die Grenzen des Machbaren überschritt. Die Deutsche Asse waren leider in den Semifinals ausgeschieden, erfreuten sich aber als Zuschauer ebenfalls an den Boulderkünsten ihrer Konkurrenten.

4.000 begeisterte Zuschauer und Top-DJs bildeten in der voll besetzten Stuttgarter Porsche-Arena einen würdigen Rahmen für die besten Kletterer der Welt. Angeführt von den neuen Adidas Rockstars Miho Nonaka aus Japan und Jernej Kruder aus Slowenien lieferten die zwölf Finalisten fantastischen Klettersport, der teilweise die Grenzen des Machbaren überschritt. Die Deutsche Asse waren leider in den Semifinals ausgeschieden, erfreuten sich aber als Zuschauer ebenfalls an den Boulderkünsten ihrer Konkurrenten.

Mit Nonaka und Kruder hatte die 2018er Version von Adidas Rockstars Gewinner, die in allen drei Wettkämpfen (Qualifikation, Semifinal, Final) zu überzeugen wussten. Auf der letzten Kletterroute setzten sie sich gegen Alex Puccio (USA) und Jongwon Chon (KOR) durch.

Die Finalrunde fand im Eliminationsmodus statt. Von den jeweils sechs Athleten blieben die beiden „Superfinalisten“ übrig. An gleichgeschraubten Routen und durch einen Sichtschutz getrennt, kletterten diese im großen Showdown parallel gegeneinander. Die Krone der Adidas Rockstars 2018 setzten sich Nonaka und Kruder auf. Die Japanerin, Weltcup-Champion in diesem Jahr, siegte letztlich deutlich gegen die Titelverteidigerin aus den USA. Kruder, Weltcup-Sieger 2018, gewann knapp gegen den koreanischen Vize-Weltmeister 2018.

Das Superfinale im Video-Replay

Credits: Titelbild Christian Waldegger

Aktuell

00:12:03

Intimes Portrait der japanischen Olympionikin Miho Nonaka

Blick hinter die Kulissen: Begleite die japanische Kletterikone Miho Nonaka auf ihren intensiven Vorbereitungen für Olympia 2024.

Pou-Brüder und Micher Quito eröffnen neue Route in den Anden: Pisco Sour (640m, 85° M6)

Durchgehender 20-Stunden-Push: Gebrüder Pou und Micher Quito eröffnen im Alpinstil neue Route in den Anden: Pisco Sour (640m, 85°, M6).

Gängige Verletzungen beim Trailrunning und wie man sie vorbeugt

In diesem Artikel erfährst du, welche Verletzungen beim Trailrunning häufig vorkommen und was du dagegen tun kannst.

Spaltenrettung auf der Hochtour – wie ging das schon wieder?

Wie regiere ich bei einem Spaltensturz? Heute gibt's einen Refresher zu diesem wichtigen und oft zu wenig geübten Aspekt beim Hochtouren.

Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und bleibe immer auf dem laufenden.

00:12:03

Intimes Portrait der japanischen Olympionikin Miho Nonaka

Blick hinter die Kulissen: Begleite die japanische Kletterikone Miho Nonaka auf ihren intensiven Vorbereitungen für Olympia 2024.

Pou-Brüder und Micher Quito eröffnen neue Route in den Anden: Pisco Sour (640m, 85° M6)

Durchgehender 20-Stunden-Push: Gebrüder Pou und Micher Quito eröffnen im Alpinstil neue Route in den Anden: Pisco Sour (640m, 85°, M6).

Gängige Verletzungen beim Trailrunning und wie man sie vorbeugt

In diesem Artikel erfährst du, welche Verletzungen beim Trailrunning häufig vorkommen und was du dagegen tun kannst.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein