Die Norwegerin Kristin Harila war nahe dran, Nirmal Purja’s Rekordzeit für die Besteigung aller 14 Achttausender zu unterbieten. Lediglich zwei Gipfel haben ihr gefehlt. Da ihr die chinesischen Behörden jedoch die Permits für Cho Oyu und Shishapangma verweigerten, ist ihre Rekordjagd an dieser Stelle vorbei.

Kristin Harila muss ihren Traum vorerst begraben, als schnellster Mensch alle 14 Achttausender der Welt zu besteigen. Noch bis am 2. November hätte die Norwegerin Zeit gehabt, die verbleibenden zwei 8000er auf ihrer Liste – Cho Oyu und Shishapangma – zu besteigen.

Da ihr die Permits für eine Besteigung von chinesischem Territorium aus fehlten, versuchte ihr Team vorerst eine Besteigung des Cho Oyu von Nepal aus. Diese Pläne vereitelten jedoch die harschen Wetterbedingungen. Somit verblieb Harila nur noch der Goodwill der chinesischen Behörden, die sich jedoch nicht erweichen liessen.

«Im Moment versuche ich, die vergangenen sechs Monate zu verarbeiten, insbesondere die Anstrengungen, die wir unternommen haben, um die Genehmigungen für die letzten beiden Berge Cho Oyu und Shishapangma zu bekommen.»

Kristin Harila

Fortsetzung folgt

Sie hätten in diesem Prozess nichts unversucht gelassen und alle Möglichkeiten ausgeschöpft, um die Genehmigung rechtzeitig zu erhalten, erzählt Kristin Harila. Dass es nicht geklappt hat, sei etwas, das sie nur schwer verarbeiten könne.

Die Norwegerin betont jedoch, dass sie zurückkommen und ihren Rekord im nächsten Jahr vollenden werde. «Ich muss einen Weg finden, um das finanziell zu stemmen, aber dass ich jetzt so nah dran bin, macht mich nur noch entschlossener, es ein für alle Mal zu schaffen.»

Gute Miene zum bösen Spiel? Kristin Harila nach dem Abbruch ihres Rekordversuches. Bild: Sandro Gromen-Hayes
Gute Miene zum bösen Spiel? Kristin Harila nach dem Abbruch ihres Rekordversuches. Bild: Sandro Gromen-Hayes

Die Etappen des Rekordversuches

  • Annapurna I, 8091 m, bestiegen am 28. April
  • Dhaulagiri, 8167 m, bestiegen am 8. Mai
  • Kanchenjunga, 8586 m, bestiegen am 15. Mai
  • Mount Everest, 8849 m, bestiegen am 22. Mai
  • Lhotse, 8516 m, bestiegen am 22. Mai
  • Makalu, 8463 m, bestiegen am 27. Mai
  • Nanga Parbat, 8126 m, bestiegen am 1. Juli
  • K2, 8611 m., bestiegen am 22. Juli
  • Broad Peak, 8051 m, bestiegen am 28. Juli
  • Gasherbrum II, 8080 m, bestiegen am 8. August
  • Gasherbrum I, 8035 m, bestiegen am 11. August
  • Manaslu, 8156 m, bestiegen am 22. September
  • Cho Oyu, 8201 m
  • Shishapangma, 8013 m

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung von LACRUX haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen. Das wird auch so bleiben, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

+++

Credits: Titelbild Sandro Gromen-Hayes

Geschenkideen
EnglishSpanishFrenchItalianGerman