Wo sich viele Leute rumtreiben, da sammelt sich der Abfall. So auch im weltbekannten Bouldergebiet Magic Wood. Bereits zum achten Mal organisierte die IG Magic Wood die Abfall-Sammel-Aktion Magic Wood Clean Up Days.

Ein Gastbeitrag von Thomas Saluz, Bodhi Camping

Wiederum haben sich nahezu 100 freiwillige Helfer zur achten Ausgabe unseres alljährlichen, legendären Clean Up Day am Morgen zur Registration und Briefing versammelt. Nach einer kurzen Ansprache seitens der IG Magic Wood durften die Teilnehmer in allen Sektoren im Magic Wood Müll einsammeln sowie Magnesiaspuren beseitigen. Weiter wurde alles entlang der Strasse von den alten Schmelzöfen bis Dorfeingangs Ferrera von Müll und anderem Unrat befreit, sodass am Ende des Tages wieder eine beträchtliche Menge an Abfall zusammen kam.

Reinigungsaktion auf die Eisfälle ausgedehnt

Eine kleine Gruppe musste für das nicht erscheinen der Eiskletterer in die Bresche springen. Da unser Clean Up Day sowieso schon beachtliches Ausmass angenommen hat, wurde die Reinigungsaktion auf die Eisfälle ausgedehnt und wir hoffen dies in den nächsten Jahren weiter auszubauen. Nächstes mal hoffentlich auch mit dem Einen oder Anderen Eiskletterer.

Verregneter Aufräumtag

Wie eigentlich immer am Clean Up Day, war der Tag nicht vom Sonnenschein geprägt. Regen gabs zwar in kleinen Mengen am Morgen früh, Zwischendurch sowie später in der Nacht. Feucht ist aber besser zum aufräumen, da klettern in den Hintergrund rückt.

Grillade Preisverleihung und Konzert

Pünktlich um 19 Uhr wurde Preisverteilung vorgenommen. Wie immer fanden die Teilnehmer einen grosszügigen Gabentisch vor. Somit konnte alles noch vor Einbruch der Dunkelheit verteilt werden und gleichzeitig die Grillade in Angriff genommen werden. Effizient konnte die hungrigen Mäuler gefüttert werden und danach alles für das Konzert aufgebaut werden.

Auf das anschliessende Konzert von „She and the Junkies“ haben wir gerne ein Jahr gewartet. Die Jungs heizten so richtig ein und liessen die Strapazen bei Trank und Tanz bis nach Mitternacht vergessen.

Bouldern für einen guten Zweck

Am Sonntag stand dann der 1. Magic Wood Charity Boulder Event an. Die Teilnehmer konnten einen freiwilligen Betrag als Startgeld and ClimbAID.org spenden und dann je nach Schwierigkeits-Kategorie verschiedene Boulder im Magic Wood erklimmen. Hier ist der Start noch zäh angelaufen und wir hoffen nächstes Jahr mehr Leute dazu zu motivieren an diesem Plausch Event teilzunehmen. Die Gewinner waren schnell ermittelt und die Preise gingen komplett an Paola Radiere and Mattia Rossi aus Italien. Wir gratulieren den beiden und danken für ihre Teilnahme und Spende. Am Ende vom Tag kamen so für ClimbAID.org CHF 140.- Franken zusammen, welche von Bodhi Climbing verdoppelt wurden. Somit dürfen wir insgesamt CHF 280.- an ClimbAID.org zur Hilfe an ihr Libanon-Projekt überweisen.

Wie immer blicken wir auf einen herrlichen Tag im Magic Wood zurück und freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr

Credits: Bild Bodhi Camping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.