Der Brite Nathan Phillips war zusammen mit seiner Freundin längere Zeit im Schweizer Bouldergebiet Magic Wood. Am allerletzten Tag seines Aufenthaltes holt er sich die Begehung des 8b+ Boulders Never Ending Story.

Bereits seit Anfang Juni tummeln sich Nathan Phillips und Tara Hayes in den Wäldern des Averstal herum. Angefangen hat Nathan sachte mit Begehungen im siebten und unteren achten Franzosengrad und widmete seine Zeit einem alten Projekt, das er erstbegehen wollte.

Erstbegehung – die keine ist

Bereits am 3. Juni verkündete Nathan, er hätte eine neue 8b-Linie erstbegangen und nannte sie The Vision. Es kam aber heraus, dass die Linie bereits einmal von einer Person begangen wurde, die nicht öffentlich genannt werden will. Tja, so wird aus der Erstbegehung die erste Wiederholung der Linie.

Doch der Dämpfer mit der Erstbegehung wirkten sich nicht auf die Motivation von Nathan aus. Eine Woche später gelang ihm die Begehung des Magic-Wood-Klassikers New Base Line (8b+).

Nathan Phillips bei der Begehung von New Base Line (8b+)

Last day, best day

Etwas vom Schlimmsten ist es, am letzten Zug einer Route oder eines Boulders herunterzufallen. Doch genau dies passierte Nathan Phillips in Never Ending Story am vorletzten Tag seines Aufenthaltes. Am allerletzten Tag stieg er erneut in den Boulder ein und holte sich zum Glück doch noch die Begehung des 8b+ Testpieces.

Nathan Phillips fällt am letzten Zug von Never Ending Story

+++
Credits: Titelbild Barna Kerényi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.