Power of Now (8c): Giuliano Cameroni eröffnet neue Traumlinie im Magic Wood

Dem Tessiner Giuliano Cameroni gelingt die Erstbegehung eines schweren Boulders im Bouldergebiet Magic Wood: Power of Now. Den Boulder bewertet Giuliano mit 8c.

Längere Zeit wurde es ruhig um Giuliano Cameroni. Jetzt ist klar warum. Er projektierte eine neue und schwere Linie im Averstal: Power of Now (8c). Die Linie befindet sich direkt hinter Dinos don’t Dyno in der Nähe von Rythmo.

Yes, wie genial! Power of Now ist definitiv einer der besten Boulder, den ich je gesehen habe. Dynamisch und technisch gleichermassen!

Giuliano Cameroni über den Boulder Power of Now

Der Boulder startet in einer Verschneidung und fordert gleich zu Beginn mit einem dynamischen Zug eine gute Portion Explosion und Präzision. Nach einem kurzen Abschnitt an Leistenkletterei im 60-Grad steilen Dach folgt ein weiterer Dynamo.

Obwohl die Griffe hier relativ gut sind, darf der rechte Fuss hier nicht kommen.

Giuliano Cameroni beim Zug an die Ausstiegskante von Power of Now. (Bild WithPleasure)

Bei der Ausführung des zweiten Dynamos ist es von zentraler Bedeutung, genügend Druck auf dem rechten Fuss aufzubauen und die Spannung zu halten.

Schlüssel zum Erfolg war für Giuliano der absolute Fokus auf den einen Moment und das Ausblenden jeglicher Gedanken während des Ausführens des zweiten Dynamos.

Erst wenn du frei von Zweifeln und anderen Gedanken bist, kannst auf das Hier und Jetzt fokussieren.

Giuliano Cameroni bei der Erstbegehung von Power of Now

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Titelbild WithPleasure

Aktuell

Diese 68 Kletterinnen und Kletterer sind qualifiziert | Olympische Spiele Paris

Welche Kletterinnen und Kletterer sind für die Olympischen Spiele qualifiziert? Wir verraten es euch in diesem Artikel.

Neuer 8000er-Speedrekord: Vadim Druelle besteigt Nanga Parbat in 15h 15 min

Der junge Franzose Vadim Druelle besteigt den Nanga Parbat in 15h 15min und unterbietet damit die bisherige Fastest Known Time um 5 Stunden.

Philipp Geisenhoff: «Das war mein bester Bouldertag bislang»

Was für ein Tag für Philipp Geisenhoff: Der starke Schweizer klettert in den Rocklands vier harte Boulder bis 8B+.

Höchster unbestiegener Berg der Welt erklommen: Gipfelerfolg am Muchu Chhish (7453m)

Den tschechischen Extrembergsteigern Zdenek Hak, Radoslav Groh und Jaroslav Bansky gelingt die Erstbesteigung des Muchu Chhish.

Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und bleibe immer auf dem laufenden.

Diese 68 Kletterinnen und Kletterer sind qualifiziert | Olympische Spiele Paris

Welche Kletterinnen und Kletterer sind für die Olympischen Spiele qualifiziert? Wir verraten es euch in diesem Artikel.

Neuer 8000er-Speedrekord: Vadim Druelle besteigt Nanga Parbat in 15h 15 min

Der junge Franzose Vadim Druelle besteigt den Nanga Parbat in 15h 15min und unterbietet damit die bisherige Fastest Known Time um 5 Stunden.

Philipp Geisenhoff: «Das war mein bester Bouldertag bislang»

Was für ein Tag für Philipp Geisenhoff: Der starke Schweizer klettert in den Rocklands vier harte Boulder bis 8B+.