Video: Dave Graham gelingt Squalo Bianco, Florian Wientjes auf erfolgreicher Solo-Mission

Der Amerikaner Dave Graham gehört im Tessin fast schon zum Inventar. Sein jüngstes Video zeigt ihn bei der Begehung der Giuliano-Cameroni-Linie Squalo Bianco (8b+). Ebenfalls im Tessin, aber nur für drei Tage, weilte der Deutsche Boulderer Florian Wintjes. Ihm gelangen mehrere Highballs sowie die Linien Kubalik (8b+) sowie Conquistador direct (8b).

Dave Grahams Begehung von Squalo Bianco (8b+) in Foroglio liegt schon ein paar Wochen zurück. Jetzt veröffentlicht der Amerikaner ein Video seines Durchstiegs. Die von Tessin-Local Giuliano Cameroni erschlossene Linie weisst illustre Wiederholer wie Jakob Schubert auf und forderte Dave Graham einiges ab. Bei seinen ersten Versuchen habe er gedacht, er könne sich eine schnelle Begehung dieser Linie erschleichen. „Als der Boulder schön trocken war und ich das Ende überprüfte, musste ich jedoch feststellen, dass sich der Zug zum letzten Sloper besonders hart anfühlte.“

„Da hier im tiefen Winter keine Sonne hinkommt, fühlte sich der Fels noch kälter an, was für einen so langen Boulder sicher nicht ideal war.“

Dave Graham

Die ersten Versuche vom Start weg tätigte Dave Graham bei Minustemperaturen. In der Folge erreichte er die letzten beiden Leisten mit völlig tauben Fingern. „Normalerweise herrschen am Boulder etwa -3 °C. Da hier im tiefen Winter keine Sonne hinkommt, fühlte sich der Fels noch kälter an, was für einen so langen Boulder sicher nicht ideal war“, erzählt er. Entsprechend habe er seine Taktik überdacht und auf eine wärmere Periode gewartet. Der Wetterwechsel trat dann auch prompt ein. Die vom Föhn begünstigten 15 Grad, machten sich aber rasch bei der Reibung bemerkbar.

Display Ads Rectangle_Trailrunning

„Die enorme Veränderung in der Reibung und das Gefühl, unsauber und mit zu vielen Erwartungen zu klettern, liessen Frustration aufkommen.“

Dave Graham

„Die enorme Veränderung in der Reibung und das Gefühl, unsauber und mit zu vielen Erwartungen zu klettern, liessen Frustration aufkommen“, so Graham. Also habe er die Session abgebrochen und einfach so noch ein paar „Ave-Maria-Versuche“ angehängt. Ob es die gesunkene innere Anspannung oder gar göttliche Fügung war – wenig später stand der starke Amerikaner ganz oben auf dem Block.

Dave Graham bei der Begehung von Squalo Bianco

Florian Wientjes auf Highball-Stippvisite

Ebenfalls im Tessin weilte der deutsche Kletterer Florian Wientjes. Er habe spontan Lust aufs Tessin bekommen und sei darum alleine losgefahren. „Da ich aktuell eine Entzündung im Finger habe, kann ich auch nicht schwer klettern und wollte deshalb auch nur für mich ein bisschen unterwegs sein“, erzählt er.

Florian-Wientjes-bouldert-Highball-No-Picnics
Florian Wientjes im Highball No Picnics (7c+). Bild Florian Wientjes

Seine Ticklist vom „ein bisschen unterwegs sein“ kann sich aber durchaus sehen lassen: Florian Wientjes kletterte die drei Highballs No Picnics (7c+), Empress (7c) und Black Arete (7c). Zudem gelangen ihm die Begehungen von Kubalik (8b+) und Conquistador direct (8b). Das eigentliche Ziel des Kurztrips seien die Highballs gewesen. Diese hatte Wientjes schon länger auf dem Schirm, war jedoch nie dazu gekommen, sie anzuschauen. „Und ich dachte mir, dass die gut sind, da man mit links nicht wirklich crimpen muss und ich sie deshalb mit meinem Finger klettern kann.“

„Und ich dachte mir, dass die Boulder gut sind, da man mit links nicht wirklich crimpen muss und ich sie deshalb mit meinem Finger klettern kann.“

Florian Wientjes

Florian Wientjes geht gerne und öfters mal alleine zum Bouldern, wie er Lacrux verrät. „Da kann ich mich dann voll und ganz auf meinen eigenen Rhythmus konzentrieren.“ Auf die Frage, wie seine Pläne für die Zukunft aussehen, antwortet er: „Hoffen, dass mein Finger bald besser wird, damit ich bald wieder schwer bouldern kann. Konkrete Ziele ergeben sich dann.“

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung von LACRUX haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen. Das wird auch so bleiben, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

+++

Credits Titelbild Dave Graham

Aktuell

Erinnerungen an David Lama zum 5. Todestag

5. Todestag von David Lama, Hansjörg Auer und Jess Rosskelley. In Gedenken an drei Ausnahmeerscheinungen des modernen Alpinismus.

Gewaltiger Bergsturz am Piz Scerscen

Am Piz Scerscen im Engadin haben sich am frühen Sonntagmorgen über eine Million Kubikmeter Fels und Eis gelöst.

Die weltweit erste modulare Stirnlampe: Silva Free

Stirnlampen-Novum: Silva Free ist die erste modulare Stirnlampe, die sich je nach geplanter Bergsport-Aktivität zusammenstellen lässt.

Höher antreten beim Klettern: So gelingt’s

Höher antreten beim Klettern: Die Yoga-Übung Frosch dehnt deine Oberschenkelinnenseiten mit spürbarem Effekt.

Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und bleibe immer auf dem laufenden.

Erinnerungen an David Lama zum 5. Todestag

5. Todestag von David Lama, Hansjörg Auer und Jess Rosskelley. In Gedenken an drei Ausnahmeerscheinungen des modernen Alpinismus.

Gewaltiger Bergsturz am Piz Scerscen

Am Piz Scerscen im Engadin haben sich am frühen Sonntagmorgen über eine Million Kubikmeter Fels und Eis gelöst.

Die weltweit erste modulare Stirnlampe: Silva Free

Stirnlampen-Novum: Silva Free ist die erste modulare Stirnlampe, die sich je nach geplanter Bergsport-Aktivität zusammenstellen lässt.