Das Tessin scheint aktuell im Belagerungszustand zu sein. Zahlreiche starke Kletterinnen und Kletterer nutzen die perfekten Bedingungen im Süden der Schweiz. Das sind die jüngsten Erfolge.

Aus dem Tessin erreichen uns fast täglich News von schwierigen Begehungen. Das überrascht auch nicht, denn die Bedingungen fürs Bouldern sind perfekt. Seit längerer Zeit gab es keine Niederschläge mehr, die Temperaturen sind tief und die Sonne scheint. Diese Bedingungen für sich auszunutzen wussten unter anderem die Herren Marco Müller, Kim Marschner, und Florian Wientjes.

Florian Wientjes bei der Begehung von Crystal Ship in Cresciano. (Bild Kim Marschner)
Florian Wientjes bei der Begehung von Crystal Ship in Cresciano. (Bild Kim Marschner)

Der Schweizer Marco Müller verkündete Anfang des Monats die Begehung des wohl berühmtesten Boulders der Welt, Dreamtime in Cresciano. Vor fünf Tagen folgte die nächste Erfolgsmeldung: Müller klettert das Dave-Graham-Testpiece Story of Two Worlds (8c) am gleichen Block.

Kim Marschner beim Projektieren von Crystal Ship

Ebenfalls in Cresciano aktiv war der deutsche Kletterer Florian Wientjes. Er widmete sich einer Linie im Sektor La Boule, die auf den Tag genau ein Jahr früher von Giuliano Cameroni erstbegangen wurde: Crystal Ship. Bis zu seinem Durchstieg wurde der Boulder gemäss unseren Informationen erst von Clément Lechaptois wiederholt. Motiviert von Wientjes gelang seinem Landsmann Kim Marschner gleichentags die vierte Begehung von Crystal Ship. Der Schwierigkeitsgrad der Linie liegt im Bereich 8b+ und 8c.

„Bei Crystal Ship handelt es sich um eine neue Traumlinie von Giuliano. Der Boulder beinhaltet zwei schwierige Züge, die viel Kraft und eine perfekte Körperposition erfordern.“

Florian Wientjes

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung von Lacrux haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen. Das wird auch so bleiben, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

+++
Credits: Titelbild Marco Müller

Bach