Alpinhack: Selfmade-Seilhalterung für Mehrseillängen

Einfaches Seilhandling am Standplatz durch einen selbst gemachten Seilhalterungsring – die Bastelanleitung in 5 Schritten, so geht’s!

Ein Beitrag von Simon Messner – erstmals erschienen in der Fachzeitschrift bergundsteigen

Vorweg sei angemerkt, dass jeder Alpinist beim Anblick dieser Seilhandling-Hilfe die Nase rümpfen wird und darf. Dem Mehrseillängenkletterer hingegen kann und wird diese einfache Bauanleitung eines mit Draht verstärkten Seilringes zum einfacheren Seilhandling am Standplatz so einige Seilverwirrungen am Standplatz ersparen.

So funktioniert’s

  • Seilhalter in den Standplatz hängen
  • Seil nachziehen/Partner nachsichern und das Seil von oben Schlaufe für Schlaufe durch den offenen Ring legen 
  • Partner im Vorstieg sichern: dabei das Seil laufend in Schlaufen aus dem Seilhalter ziehen 

1. Benötigtes Material für die Seilhalterung

  • Draht (nicht zu dünn und nicht zu dick; optional kann ein dünner Draht auch doppelt oder dreifach genommen werden; dafür einfach den Draht zu einem Kabel verdrehen)
  • Alte Seilstücke
  • Zange
  • Feuerzeug oder Tape 
  • Eisensäge (optional bei sehr dickem Draht) 

Einfaches Seilhandling am Standplatz durch einen, besser zwei selbstgemachte Seilhalterungsringe – angelehnt an das Modell «Ring’o» von Beal.

Das brauchst du für deine selbstgemachte Seilhalterungsringe. Bild: Simon Messner | Bergundsteigen
Das brauchst du für deine selbstgemachte Seilhalterungsringe. Bild: Simon Messner | Bergundsteigen

2. Entfernen des Seilkerns vom Seilmantel

Bei dünnem Draht reicht es, wenn man ein oder zwei Seilkern-Stränge entfernt.

Mit der Zange entfernst du einige Seilkernstränge vom Seilmantel. Bild: Simon Messner | Bergundsteigen
Mit der Zange entfernst du einige Seilkern-Stränge vom Seilmantel. Bild: Simon Messner | Bergundsteigen

3. Formen des Drahtes

  • Form und Maße sind Geschmackssache. Generell gilt: Die eigene Phantasie kennt keine Grenzen!
  • Form und Maße sind Geschmackssache. Generell gilt: Die eigene Phantasie kennt keine Grenzen!

4. Verschliessen der Seilenden

Hierfür werden die Seilenden am besten mit einem Feuerzeug versiegelt. Optional eignen sich auch Klettertape oder Schrumpfschläuche aus dem Elektrogeschäft. 

Mit einem Feuerzeug, einem Schrumpfschlauch oder Klettertape die Enden versiegeln. Bild: Simon Messner | Bergundsteigen
Mit einem Feuerzeug, einem Schrumpfschlauch oder Klettertape die Enden versiegeln. Bild: Simon Messner | Bergundsteigen
Seilhalterung

5. Fertig

Je nach Belieben kann der mit Draht verstärkte Seilring mittels Expressschlinge oder durch einen fix montierten Karabiner in den Standplatz eingehängt werden. Der Seilerste kann so beim nachsichern des Seilzweiten das Seil in Schlaufen in den Seilring aufnehmen, was ein angenehmes und vor allem übersichtliches Seilhandling ohne Seilsalat am Standplatz gewährt.

Seilhalter beim Einsatz in der Wand. Bild: Simon Messner | Bergundsteigen
Seilhalter beim Einsatz in der Wand. Bild: Simon Messner | Bergundsteigen

Über die Zeitschrift bergundsteigen

Bergundsteigen-März

Bergundsteigen ist eine internationale Zeitschrift für Sicherheit und Risiko im Bergsport und beleuchtet die Themen Ausrüstung, Bergrettung, Seiltechnik, Unfall- und Lawinenkunde. Herausgegeben wird bergundsteigen von den Alpenvereinen Österreichs (ÖAV), Deutschlands (DAV), Südtirols (AVS) und der Schweiz (SAC).


Das könnte dich interessieren

+++

Credits: Titelbild Simon Messner | Bergundsteigen

Aktuell

Philipp Geisenhoff: «Das war mein bester Bouldertag bislang»

Was für ein Tag für Philipp Geisenhoff: Der starke Schweizer klettert in den Rocklands vier harte Boulder bis 8B+.

Höchster unbestiegener Berg der Welt erklommen: Gipfelerfolg am Muchu Chhish (7453m)

Den tschechischen Extrembergsteigern Zdenek Hak, Radoslav Groh und Jaroslav Bansky gelingt die Erstbesteigung des Muchu Chhish.

«Eine solide 9A»: Aidan Roberts über Arrival of the Birds

Aidan Roberts bestätigt 9A-Boulder. Wie er den Begehungsprozess von Arrival of the Birds erlebt hat und warum er die Linie mit 9A bewertet.

IFSC Lead und Speed Worldcup Chamonix | Infos & Livestream

Vom 12. bis 14. Juli 2024 steigt in Chamonix der IFSc Lead und Speed Weltcup. Hier findest du alle wichtigen Infos und den Livestream.

Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und bleibe immer auf dem laufenden.

Philipp Geisenhoff: «Das war mein bester Bouldertag bislang»

Was für ein Tag für Philipp Geisenhoff: Der starke Schweizer klettert in den Rocklands vier harte Boulder bis 8B+.

Höchster unbestiegener Berg der Welt erklommen: Gipfelerfolg am Muchu Chhish (7453m)

Den tschechischen Extrembergsteigern Zdenek Hak, Radoslav Groh und Jaroslav Bansky gelingt die Erstbesteigung des Muchu Chhish.

«Eine solide 9A»: Aidan Roberts über Arrival of the Birds

Aidan Roberts bestätigt 9A-Boulder. Wie er den Begehungsprozess von Arrival of the Birds erlebt hat und warum er die Linie mit 9A bewertet.