Anak Verhoeven scheint sich von ihrer Ellbogenverletzung erholt zu haben. Ihr gelingt die Begehung der 9a+ Route Joe Mama in Oliana. Es ist die zweite Route in diesem Schwierigkeitsgrad für die Belgierin.

Eine Kletterroute im Schwierigkeitsgrad 9a+ kletterten bisher nur drei Frauen weltweit: Margo Hayes, Angela Eiter und Anak Verhoeven. Anak punktete erstmals im September 2017 eine Route in diesem Grad (Sweet Neuf in Pierrot Beach). Da es sich um eine Erstbegehung handelte ist nicht klar, ob der Grad bestätigt wird.

Die Bestätigung, dass Anak 9a+ klettern kann, liefert sie spätestens mit ihrer jüngsten Begehung. Die Route Joe Mama wurde vom Amerikaner Joe Kinder in Oliana eingerichtet und durch Klemen Becan im März 2016 erstbegangen. Weitere Begehungen, unter anderem Chris Sharma und Jakob Schubert, kamen hinzu und bestätigten den Grad 9a+.

Rückkehr nach langwieriger Verletzungspause

Aufgrund einer Ellbogenverletzung kurz nach der Begehung ihrer ersten 9a+, Sweet Neuf, blieb Anak bis vor Kurzem von sämtlichen Internationalen Wettkämpfen fern und widmete sich der Genesung und dem langsamen Wiederaufbau. Mit Erfolg, wie sie mit der Begehung von Joe Mama eindrücklich beweist.

Die Route ist rund 30 Meter und 40 Züge lang und ohne besonders schwere Stelle. Der Schlüssel zum Erfolg ist die pure Ausdauer. Eine noch schwierigere Route kletterte bisher nur eine Frau: Angela Eiter mit La Planta de Shiva (9b).

Dank ihm weiss die Welt von Anak’s jüngster Begehung: Toni Mas Buchaca

Das könnte dich interessieren (inkl. Video)

+++
Credits: Toni Mas Buchaca – www.tonimas.com 

Mountains