Die Italienerin Laura Rogora ist nicht zu bremsen. Am Sonntag verkündet sie die Begehung der 9a-Route Underground. Es ist die bereits dritte Route im 9a-Bereich innerhalb zweier Wochen.

Auf Pure Dreaming (9a), Pure Dreaming Plus (9a+) folgt bereits wieder eine Sensation aus dem Klettergebiet Massone: Die 19-jährige Laura Rogora punktet bereits wieder eine 9a-Linie (Underground).

Bei der Route handelt es sich um eine von Manfred Stuffer im Jahr 1998 erstbegangene Tour, die ursprünglich mit 8c+ bewertet wurde. Die Route wurde über die Jahre jedoch immer öfter aufgewertet, unter anderem von Tomas Mrazek und Christian Bindhammer und gilt heute als 9a.

Laura Rogora bei der Begehung von Underground (9a)

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Titelbild Sara Grip

Mountains