2023 findet in Bern die Kletter-Weltmeisterschaft statt. Die IFSC Climbing und Paraclimbing World Championships in der Schweizer Bundeshauptstadt sind der erste Qualifying-Event für die Olympischen Spiele in Paris 2024.

Nach den Olympischen Spielen ist vor den Olympischen Spielen: Während sich der gemeine Kletterer noch ein letztes Mal über das kombinierte Format beim Debüt des Sportkletterns in Tokyo enerviert, richten die Athletinnen und Athleten ihren Blick nach vorne. Bis zur Olympiade in Paris dauert es zwar noch etwas mehr als zwei Jahre, aber spätestens an der Kletter-WM 2023 in Bern gilt es ernst.

Kletter-Weltmeisterschaft-in-Bern-2023-Adam-Ondra
Für die Athletinnen und Athleten ist die Kletter-Weltmeisterschaft in Bern die erste Möglichkeit, sich für die Olympischen Spiele 2024 zu qualifizieren. Bild: Jan Virt/IFSC

Erste Qualifikationsmöglichkeit für Olympische Spiele 2024

Die vom 1. bis 12. August 2023 in Bern angesetzten IFSC Climbing and Paraclimbing World Championships 2023 sind der erste Wettkampf, der als Qualifikation für die im Jahr darauf stattfindenden Olympischen Spiele zählt. Dort werden im Sportklettern pro Geschlecht zwei Medaillensätze vergeben: in der Disziplin Speed und im neuen Format Boulder & Lead.

„Die alle zwei Jahre durchgeführten IFSC Climbing and Paraclimbing World Championships sind unser wichtigster Anlass. Da es in Bern 2023 auch um die Olympiateilnahme geht, bekommt der Anlass zusätzliche Würze.“

Marco Scolaris, Präsident IFSC

„Die alle zwei Jahre durchgeführten IFSC Climbing and Paraclimbing World Championships sind unser wichtigster Anlass. Da es in Bern 2023 auch um die Olympiateilnahme geht, bekommt der Anlass zusätzliche Würze“, so IFSC Präsident Marco Scolaris.

Sportklettern für Menschen mit und ohne Behinderung fördern

Mit der Austragung des grössten Sportkletter-Events 2023 setzt der SAC ein Statement für den Leistungssport. Die Weltmeisterschaften in Bern stehen im Zeichen der Förderung des Sportkletterns für Menschen mit und ohne Behinderung. „Unser Anspruch ist es, dass Inklusion und Nachhaltigkeit nicht nur leere Worte sind, sondern dass wir dies auch in allen Bereichen leben“, sagt SAC-Geschäftsführer Daniel Marbacher.

Climbing-und-Paraclimbing-World-Championchips-Bern-2023Climbing-und-Paraclimbing-World-Championchips-Bern-2023
Die Kletter-Weltmeisterschaft soll das Sportklettern für Menschen mit und ohne Behinderung fördern. Bild: Lena Drapella/IFSC

„Unser Anspruch ist es, dass Inklusion und Nachhaltigkeit nicht nur leere Worte sind, sondern dass wir dies auch in allen Bereichen leben.“

Daniel Marbacher, Geschäftsführer SAC

Programm der Kletter-Weltmeisterschaft 2023

An insgesamt zwölf Tagen messen sich die weltbesten Kletterinnen und Kletterer an den IFSC Climbing and Paraclimbing World Championships Bern 2023. So sieht das Progamm aus:

  • Dienstag, 1. August 2023: Qualifikation Bouldern Männer
  • Mittwoch, 2. August 2023: Qualifikation Bouldern Frauen
  • Donnerstag, 3. August 2023: Qualifikation Lead Frauen und Männer, Präsentation der Athletinnen und Athleten sowie Eröffnungszeremonie in der Stadt
  • Freitag, 4. August 2023: Lead Semi-Finale Männer, Bouldern Semi-Finale und Finale Frauen
  • Samstag, 5. August 2023: Lead Semi-Finale Frauen, Bouldern Semi-Finale und Finale Herren
  • Sonntag, 6. August 2023: Lead Finals Frauen und Männer
  • Montag, 7. August 2023: Qualifikation Paraclimbing Frauen und Männer
  • Dienstag, 8. August 2023: Qualifikation Paraclimbing Frauen und Männer
  • Mittwoch, 9. August 2023: Semi-Finals Kombination Frauen und Männer
  • Donnerstag, 10. August 2023: Finals Paraclimbing Frauen und Männer
  • Freitag, 11. August 2023: Finale Kombination Männer
  • Samstag, 12. August 2023: Finale Kombination Frauen

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung von LACRUX haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen. Das wird auch so bleiben, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

+++

Credits: Titelbild: Marco Kost, IFSC

actiontalkTV