Der Britin Maddy Cope gelingt die Rotpunktbegehung der Trad-Route Prinzip Hoffnung (8b/+; E9/10) an der Bürser Platte. Sie ist damit die dritte Person, die die Route in den letzten Wochen punktete.

Die Route Prinzip Hoffnung in Bürs ist hoch im Kurs. Auf die Begehungen des deutschen Profi-Alpinisten Michi Wohlleben und der Österreicherin Nadine Wallner folgt nun Maddy Cope aus Sheffield. Die Britin kletterte Prinzip Hoffnung bei denkbar schlechten Bedingungen.

“Weil die Temperaturen momentan zu hoch sind und mir nicht mehr viel Zeit bleibt, werde ich die Route wohl ohne Begehung hinter mir lassen müssen. Nachdem ich die Route auscheckte und die nötigen Keile und Friends auftreiben konnte, blieben mir nur noch wenige Versuche.”

Maddy Cope noch vor etwas mehr als einer Woche.

Vier Tage später sah die Situation schon anders aus. Maddy stand früh auf, um von den morgendlichen und damit erträglichen Temperaturen zu profitieren und punktete die Route. Als Bewertung schlägt sie 8b/E9 vor.

“Ein riesen Dankeschön geht an Ryan (Freund von Maddy, Anm. d. Redaktion), dafür dass du dich so früh aus dem Bett gekämpft hast, um mich zu sichern.”

Maddy Cope nach dem Durchstieg.

Madeleine Cope bei einem ihrer Versuche

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Bild Jacopo Larcher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.