Stefano Ghisolfi’s Weg zur härtesten Sportkletterroute Italiens | Video

Vor einem Jahr gelang Stefano Ghisolfi mit Excalibur (9b+) seine bislang härteste Erstbegehung und die schwierigste Sportkletterroute Italiens. Jetzt ist endlich das Video da, welches den Weg des italienischen Spitzenkletterers zur Erstbegehung seines Megaprojektes in Arco dokumentiert.

Zu Beginn wurde als Excalibur noch als mögliche 9c-Route gehandelt. Am Ende ist es eine 9b+ geworden – aber was für eine. Mit Adam Ondra, Jakob Schubert oder Will Bosi haben einige der stärksten Kletterer der Welt der Route ihre Aufwartung gemacht. Wiederholen konnte sie bis jetzt noch niemand.

Am nächsten stand dem Durchstieg bislang der starke Schotte Will Bosi. Andere wie Adam Ondra hatten sich bereits vor der Erstbegehung durch Stefano Ghisolfi selbst aus dem Rennen genommen. Das Verletzungsrisiko an den winzigen Griffen war dem starken Tscheche als zu gross.

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Titelbild Stefano Ghisolfi

Aktuell

Diese 68 Kletterinnen und Kletterer sind qualifiziert | Olympische Spiele Paris

Welche Kletterinnen und Kletterer sind für die Olympischen Spiele qualifiziert? Wir verraten es euch in diesem Artikel.

Neuer 8000er-Speedrekord: Vadim Druelle besteigt Nanga Parbat in 15h 15 min

Der junge Franzose Vadim Druelle besteigt den Nanga Parbat in 15h 15min und unterbietet damit die bisherige Fastest Known Time um 5 Stunden.

Philipp Geisenhoff: «Das war mein bester Bouldertag bislang»

Was für ein Tag für Philipp Geisenhoff: Der starke Schweizer klettert in den Rocklands vier harte Boulder bis 8B+.

Höchster unbestiegener Berg der Welt erklommen: Gipfelerfolg am Muchu Chhish (7453m)

Den tschechischen Extrembergsteigern Zdenek Hak, Radoslav Groh und Jaroslav Bansky gelingt die Erstbesteigung des Muchu Chhish.

Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und bleibe immer auf dem laufenden.

Diese 68 Kletterinnen und Kletterer sind qualifiziert | Olympische Spiele Paris

Welche Kletterinnen und Kletterer sind für die Olympischen Spiele qualifiziert? Wir verraten es euch in diesem Artikel.

Neuer 8000er-Speedrekord: Vadim Druelle besteigt Nanga Parbat in 15h 15 min

Der junge Franzose Vadim Druelle besteigt den Nanga Parbat in 15h 15min und unterbietet damit die bisherige Fastest Known Time um 5 Stunden.

Philipp Geisenhoff: «Das war mein bester Bouldertag bislang»

Was für ein Tag für Philipp Geisenhoff: Der starke Schweizer klettert in den Rocklands vier harte Boulder bis 8B+.