In der fünfundzwanzigsten Ausgabe von BETA widmen wir uns einem Konflikt, der am Rhonegletscher schwelt. Denn dort liegen tonnenweise Abdeckvliese rum. Zudem schauen wir uns den Fall der iranischen Sportkletterin Elnaz Rekabi genauer an.

Die Sendung BETA wird präsentiert von Bächli Bergsport, Petzl und Etrefort

Am Rhonegletscher werden seit Jahren Tücher ausgelegt, um den Betrieb einer touristischen Eisgrotte aufrecht zu erhalten. Die in die Jahre gekommenen Planen – von bösen Zungen als Leichentücher bezeichnet – geben ein unschönes Bild ab. Viele stören sich daran und rufen den Betreiber auf, die Verschandelung zu beenden. Wir haben uns aufgemacht ins Wallis, um dem Streit am Rhonegletscher nachzuspüren.

Vor zwei Wochen hat das Sportklettern ungewollt die Bühne der Weltpolitik betreten, nachdem die iranische Kletterin Elnaz Rekabi ohne Kopftuch an den Asienmeisterschaften angetreten ist. Ein mutiger Akt, auf den das iranische Regime sofort reagierte. Doch was geschah dann genau? Welche Konsequenzen muss Rekabi nun fürchten?

Streit am Gletscher: Tonnenweise Abdeckvlies sorgt für rote Köpfe | Wie geht es Elnaz Rekabi?

Harfang Blue Ice: Leichten Fusses im Eis unterwegs

Ob es nun der Rhonegletscher ist oder eine schwierige Passage auf der Skitour: Das Harfang Blue Ice ist ein ultrakompaktes Leichtsteigeisen (419 Gramm) mit komplett neuartigem Konzept. Es besteht aus einem zentralen Textilriemen, an welchem Front und Fersenteil sowie ein zusätzliches Mittelteil befestigt sind. Dank diesem Strap kann das Steigeisen kompakt zusammengepackt und im Packsack verstaut oder am Klettergurt sowie Rucksack angehängt werden.

Geliefert wird das Harfang sowohl mit einem Frontbügel für Skischuhe und ganz steigeisenfeste Bergschuhe als auch mit einem Riemen-System für bedingt steigeisenfeste Bergschuhe. Der Fersenhebel erlaubt dank Mikro-Justierung die exakte Anpassung auf den Schuh und sorgt für den entsprechend nötigen Halt.

Ultrakompaktsteigeisen

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung von LACRUX haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen. Das wird auch so bleiben, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

+++

Credits: Titelbild Raphael Imsand

actiontalkTV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

EnglishSpanishFrenchItalianGerman