Tatort Frankenjura: Kletterrouten im Fokus der Justiz

Was ist los im Frankenjura? Markus Bock und Michael Ordnung müssen insgesamt 2000 Euro Busse bezahlen, weil sie die Route The Last Dance vor einem Jahr abgeflext haben.

Vor einem Jahr haben wir den Streit im Frankenjura thematisiert, der entbrannt ist, als eine Neutour am Schneiderloch abgeflext wurde. Anfangs Oktober dieses Jahres wurde dann bekannt, dass die beiden Tatverdächtigen insgesamt 2’000 Euro an den Bund Naturschutz Bayern zahlen müssen.

In der aktuellsten Ausgabe der Sendung BETA auf Actiontalk TV beleuchten wir den Streitfall und stellen die Frage: Wer wurde verurteilt? Wohin führt das, wenn Streitigkeiten unter Kletterern auf dem juristischen Weg gelöst werden?

nordvpn_display

Alles rund um den Streit im Frankenjura

Das könnte dich interessieren

Aktuell

Michaela Kiersch: «Mein bester Bouldertag ever»

Die amerikanische Kletterin Michaela Kiersch hat am Hueco Rock Rodeo innerhalb von 7 Stunden 10 Boulder zwischen 7B+ und 8B gezogen.

Historisch: Erste freie Begehung von Riders on the Storm (1200m, 7c+)

Siebe Vanhee, Sean Villanueve, Nico Favresse und Drew Smith gelingt die erste freie Begehung von Riders on the Storm.

Grosse Winterlinie in der Triglav-Nordwand wiederholt | The Dream Couloir

Gleich mehrere Seilschaften konnten im Januar eine der grossen slowenischen Winterlinien, das Dream Couloir in der Triglav-Nordwand begehen.

Wild Collective Bergsport Festival geht in die zweite Runde

Am 1. und 2. März geht das Wild Collective Bergsport Festival im appenzellischen Herisau in die zweite Runde.

Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und bleibe immer auf dem laufenden.

Michaela Kiersch: «Mein bester Bouldertag ever»

Die amerikanische Kletterin Michaela Kiersch hat am Hueco Rock Rodeo innerhalb von 7 Stunden 10 Boulder zwischen 7B+ und 8B gezogen.

Historisch: Erste freie Begehung von Riders on the Storm (1200m, 7c+)

Siebe Vanhee, Sean Villanueve, Nico Favresse und Drew Smith gelingt die erste freie Begehung von Riders on the Storm.

Grosse Winterlinie in der Triglav-Nordwand wiederholt | The Dream Couloir

Gleich mehrere Seilschaften konnten im Januar eine der grossen slowenischen Winterlinien, das Dream Couloir in der Triglav-Nordwand begehen.