An diesem Boulder beisst sich Jakob Schubert die Zähne aus

Im vergangenen Jahr stattete Jakob Schubert dem Schweizer Bouldergebiet Magic Wood einen Besuch ab. Ein Boulder hat ihm ordentlich zu schaffen gemacht: Ill Thrill (8b+). Hier gibt es das Video.

Der Österreicher Jakob Schubert ist es sich gewöhnt, mit schweren Bouldern und Routen kurzen Prozess zu machen. So geht regelmässig ein Raunen durch die Kletterszene, wenn er nach einem Klettertrip seine Ticklist verkündet.

Jakob Schubert beim Projektieren von Ill Thrill. (Bild Michael Piccolruaz)

Im Juni 2020 zum Beispiel kletterte er innerhalb zweier Tage Boulder wie Practice of the Wild (8b+), New Base Line (8b+) und The Never Ending Story (8b+), Letztere sogar flash. Die drei erwähnten Boulder waren übrigens nur die Spitze des Eisbergs, respektive seiner Ticklist.

Anders erging es ihm bei einem anderem Magic-Wood-Aufenthalt – oder genauer gesagt, bei der Linie Ill Thrill. Es wollte einfach nicht klappen mit dem Durchstieg.

Meine Motivation und mein Ehrgeiz haben diese erschwerte Situation umso mehr angestachelt. Das hilft, um gut fünf Stunden an so einem Durchstieg zu arbeiten.

Jakob Schubert

Wo er recht hat, hat er recht. Sein Durchhaltewille hat sich ausbezahlt. Am Ende des Tages fuhr Jakob Schubert nämlich nicht unverrichteter Dinge nach Hause, sondern trug eine weitere schwere Linie in sein Routenbuch.

Das könnte dich interessieren

Hier flasht Jakob Schubet 8b+ (Unendliche Geschichte)

+++
Credits: Michael Piccolruaz

Aktuell

Film-Tipp: Vom Wunderkind zur Weltklasse-Athletin

Filmempfehlung fürs Wochenende: Sasha DiGiulian, einest Kletter-Wunderkind, heute Profiathletin mit zahlreichen First Female Ascents.

Highend-Kletterschuh für harte Projekte | Unparallel Qubit

Mit dem Qubit hat Unparallel einen neuen High-Performance Kletterschuh...
00:12:03

Intimes Portrait der japanischen Olympionikin Miho Nonaka

Blick hinter die Kulissen: Begleite die japanische Kletterikone Miho Nonaka auf ihren intensiven Vorbereitungen für Olympia 2024.

Pou-Brüder und Micher Quito eröffnen neue Route in den Anden: Pisco Sour (640m, 85° M6)

Durchgehender 20-Stunden-Push: Gebrüder Pou und Micher Quito eröffnen im Alpinstil neue Route in den Anden: Pisco Sour (640m, 85°, M6).

Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und bleibe immer auf dem laufenden.

Film-Tipp: Vom Wunderkind zur Weltklasse-Athletin

Filmempfehlung fürs Wochenende: Sasha DiGiulian, einest Kletter-Wunderkind, heute Profiathletin mit zahlreichen First Female Ascents.

Highend-Kletterschuh für harte Projekte | Unparallel Qubit

Mit dem Qubit hat Unparallel einen neuen High-Performance Kletterschuh entwickelt, der im steilen und überhängenden Gelände so richtig auftrumpft. Wir sind mit der neuen...
00:12:03

Intimes Portrait der japanischen Olympionikin Miho Nonaka

Blick hinter die Kulissen: Begleite die japanische Kletterikone Miho Nonaka auf ihren intensiven Vorbereitungen für Olympia 2024.