Blöcke bis zum Abwinken: Mello Boulder | Boulderführer

Das Val Masino birgt eine riesige Auswahl an Bouldern. Für die fantastische Qualität der Felsblöcke spricht unter anderem die Tatsache, dass hier fast 20 Jahre lang das weltbekannte und legendäre Boulderevent Melloblocco stattgefunden hatte. Und da Jahr für Jahr neue Linien geputzt und erschlossen werden, wächst auch das Guidebook von Auflage zu Auflage.

300 neue Boulder in nur drei Jahren sind einerseits ein Indiz dafür, dass im Val Masino viele motivierte Erschliesser unterwegs sind. Andererseits zeigt dieser Fortschritt, wie gross das Felspotenzial in diesem wunderschönen Tal ist. Im Boulderführer Mello Boulder aus dem Hause Versante Sud beschreibt Autor Andrea Pavan über 2400 Boulderprobleme.

«Es ist immer wieder erstaunlich, wie in bereits riesigen Sektoren wie dem Visido immer noch neue Linien auftauchen können. Auch der Sektor Campeggio, der in der letzten Auflage noch ca. 50 Linien beherbergte, kommt heute fast auf 200. Und das gilt für viele weitere Sektoren.»

Andrea Pavan, Autor
Führer-Autor Andrea Pavan klettert das Testpiece Bad Ass (8A). Bild: Andrea Pavan
Autor Andrea Pavan klettert das Testpiece Bad Ass (8A). Bild: Andrea Pavan

Viele Wege führen ins Boulderparadies

Das Val Masino ist ein wildromantisches Tal in der lombardischen Provinz Sondrio, umgeben von 16 imposanten 3000ern, die Kletterer und Alpinisten in ihren Bann ziehen. Aber auch Boulderfans kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten: Im Val Masino finden sich feinste Granitblöcke in einem Ausmass, welches nur schwer zu erfassen ist.

Eindrückliche Granitwände prägen das Landschaftsbild im Val Masino. Bild: Foto von ANDREA D'AGOSTINO | Unsplash
Eindrückliche Granitwände prägen das Landschaftsbild im Val Masino. Bild: Foto von Andrea D’Agostino | Unsplash

Eintrittstor ins Val Masino ist die Ortschaft Ardenno. Wer von Mailand her anreist, fährt zuerst nach Lecco und dann weiter Richtung Colico. Aus dem nördlichen Europa kommen, ist das Bouldermekka auch über den Splügenpass oder über das Inntal und den Berninapass zu erreichen. Zudem gelangt man auch über den Reschenpass und das Stilfser Joch in die Lombardei.

Übersicht über das Bouldergebiet Val Masino. Grafik: Versante Sud
Übersicht über das Bouldergebiet Val Masino. Grafik: Versante Sud

Melloblocco 2023

Das erste Mal seit 2017 findet das Melloblocco dieses Jahr wieder in voller Grösse im Val Masina statt. Vom 4. bis am 7. Mai wird das Val die Mello wieder zum Epizentrum für Boulderfans aus der ganzen Welt werden. Wer dabei sein möchte, kann sich auf Melloblocco anmelden.


Audiovisueller Beta-Spoiler

Von den über 2400 dokumentierten Bouldern im Val Masino liefert Mello Boulder nicht nur Farbfotos, eingezeichnete Routenverläufe, Kurzbeschrieb und Übersichtsskizzen, sondern punktuell auch die Begehung als Video. Via QR-Codes im Boulderführer kann man sich von 300 ausgewählten Bouldern die Beta als Video bequem auf dem Smartphone anzeigen lassen.

«Mit den QR-Codes wird der Boulderführer zu einem multimedialen Werkzeug, mit dem man die richtige Methode für eine bestimmte Linie, die Anzahl der benötigten Pads oder weitere Informationen, die auch ein genaues Foto nicht zu geben vermag, entdecken kann.»

Andrea Pavan, Autor

Für jeden Geschmack und Schwierigkeitsgrad

Es ist fast schon überflüssig zu erwähnen, dass bei der riesigen Auswahl an Problemen im Val Masino so ziemlich jede Kletterin und jeder Kletterer auf die Kosten kommen wird. Im oberen Schwierigkeitsbereich warten über 140 Boulder zwischen 8A bis 8B+ darauf, geklettert zu werden. Auf der anderen Seite der Skala finden sich alleine dreimal so viele Herausforderungen bis maximal 5C.

Video: Stefano Carnati klettert Drum’n’tano (8B+), das Testpiece im Tal

Mello Boulder: Bouldern im Val Masino

Dieses Buch richtet sich an das gesamte, bunte Volk der Boulderer: an alle, die die schwierigsten und berühmtesten Linien versuchen wollen, aber noch mehr an alle, die Spass am Bouldern haben und dabei das traumhafte Ambiente dieses Tals geniessen wollen.

Mello-Boulder-Val-Masino

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung von LACRUX haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen. Das wird auch so bleiben, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

+++

Credits: Titelbild Claudio Raboni

Aktuell

Gourmet-Essen statt Tankstellen-Sandwich – Gesunde Ernährung on the go

Fürs Alltagsabenteuer: Lyofood ist mit seinen gefriergetrockneten Mahlzeiten längst nicht mehr nur Expeditionsteilnehmern vorbehalten.

IFSC Boulder und Lead Worldcup Innsbruck: Livestream & Info

Vom 26. bis 30. Juni 2024 treffen sich die...

Wer sich die letzten Olympia-Tickets gesichert hat

Obwohl das Finale der Olympic Qualifier Series in Budapest...
00:19:55

600-Meter-Bigwall: Auf Expedition mit Familie Houlding

Es ist mehr möglich, als man denkt. Das sagt Leo Houlding und liefert den Beweis für seine These gleich mit: Ein Abenteuer in der Bigwall.

Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und bleibe immer auf dem laufenden.

Gourmet-Essen statt Tankstellen-Sandwich – Gesunde Ernährung on the go

Fürs Alltagsabenteuer: Lyofood ist mit seinen gefriergetrockneten Mahlzeiten längst nicht mehr nur Expeditionsteilnehmern vorbehalten.

IFSC Boulder und Lead Worldcup Innsbruck: Livestream & Info

Vom 26. bis 30. Juni 2024 treffen sich die weltbesten Kletterinnen und Kletterer in Innsbruck zum IFSC Boulder und Lead Weltcup. Wir haben für...

Wer sich die letzten Olympia-Tickets gesichert hat

Obwohl das Finale der Olympic Qualifier Series in Budapest noch ansteht, haben zahlreiche Athletinnen und Athleten bereits jetzt Gewissheit und warten nur noch auf...