Seit knapp einer Woche ist die Amerikanerin Brooke Raboutou in der Schweiz und verkündet gleich zwei schwierige Begehungen.

Nach einigen Tagen Aufenthalt in Italien zog es die Olympionikin Raboutou dorthin, wo sie sich am wohlsten fühlt: An den Fels. Unendlich bestehende und potenzielle Linien gibt es an den Tessiner Granitblöcken und ebendiesen widmet sie sich seit knapp einer Woche.

Kick-off mit majestätischer Linie

Gleich zu Beginn ihres Trips gelang Raboutou die Begehung des Boulders Kings of Sonlerto (8a+) mit seinen berühmten schwarzen Felszeichnungen.

Brooke Raboutou bei der Begehung von Kings of Sonlerto (8a+). (Bild Finn Stack)
Brooke Raboutou bei der Begehung von Kings of Sonlerto (8a+). (Bild Finn Stack)

Vier Tage später kommt dann schon die nächste Erfolgsmeldung, dieses Mal aus dem sonnigen Bouldergebiet Cresciano. Brooke Raboutou holt sich die (wahrscheinlich) erste weibliche Begehung des 8b-Boulders La Proue. Wir sind gespannt, wie sich die Leistungskurve von Raboutou während des Trips noch entwickelt.

Samuel Ometz bei der Begehung von La Proue

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung von LACRUX haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen. Das wird auch so bleiben, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

+++
Credits: Titelbild Finn Stack

Bach