Während der Amerikaner Daniel Woods vor wenigen Tagen den Val-Bavona-Klassiker Off the Wagon (8b+) kletterte, gelang kurz darauf seiner Landsfrau Alex Puccio die Begehung einer weiteren Perle im Gebiet und ihren fünften Boulder in diesem Schwierigkeitsgrad: Heritage, ebenfalls 8b+.

Dieses Jahr zogen zahlreiche amerikanische Athletinnen und Athleten durch die Schweizer Bouldergebiete und sorgten für harte Begehungen. Die jüngsten Begehungen in der Sonnenstube der Schweiz verkündeten Daniel Woods und Alex Puccio. Sie kletterten Off the Wagon respektive Heritage, beide im Val Bavona.

“Last day, best day! Ich bin super happy, Heritage geklettert zu haben. Ich habe Heritage zu Beginn meines Aufenthaltes nicht probiert, weil ich mich momentan noch nicht so fit fühle. Weil ich aber die Linie schon immer mal klettern wollte und meine Freunde meist ins Val Bavona wollten, blieb mir nichts anderes übrig. Ich habe mich selbst überrascht, als ich am dritten Tag den Top Griff in der Hand hielt.”

Alex Puccio über die Begehung von Heritage (8b+ im Val Bavona, Schweiz)
Alex Puccio vor dem Boulder Heritage im Val Bavona. (Bild: Robin O’Leary)

Daniel Woods klettert den berühmten Boulder Off the Wagon und weitere harte Boulder

“Was für verrückte Züge. Ich habe vier Tage am ersten Sprung geübt und habe den rechten Griff so gut wie jedes Mal gehalten, aber eben nie richtig”, witzelt Daniel Woods nach dem Durchstieg. Nachdem ihm sein Kumpel einen Hinweis gab und sich Daniel diesen Tipp verinnerlichte, klappte es wenige Versuche später. “Der Stehstart ist sicherlich genial, aber die wahre Linie beginnt von unten”, kommentiert Daniel seinen Durchstieg. Ob es während seines Aufenthaltes für den Low-Start, den sein Landsmann Shawn Raboutou erstbeging, reicht, werden wir sehen. Ganz nebenbei kletterte Daniel Woods in den Tagen zuvor übrigens noch The Kindgom (8c) in Brione und den 8b-Boulder Zingaro im Val Bavona.

Daniel Woods in The Kingdom – Brione

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Titelbild Robin O’Leary

«Alles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.