Der deutsche Kletterer Kim Marschner hat dem Furkapass reihenweise eindrückliche Boulder beschert. Ein Auszug daraus zeigt er in diesem Video.

2020 schrieben wir in einem Artikel: «Am Furkapass schlummern zahllose exzellente Boulderprobleme in hochalpiner Umgebung in bis zu 2600 m Meereshöhe und warten auf hungrige Wiederholer». Damals nämlich veröffentlichten die Autoren Ulrich und Harald Röker erstmals Topos von Boulderlinien am Furka- und Nufenenpass.

Seither hat sich einiges getan. Unter anderem war der deutsche Kletterer Kim Marschner aktiv, ja hyperaktiv, wie er im nachfolgenden Video demonstriert. Zahlreiche eindrückliche Linien hat er erstbegangen. Wird die Furka-Gegend bald zum neuen Hotspot der internationalen Kletterszene?

Hier ein Auszug der gekletterten Boulder

  • Elephant butt (7A+)
  • Goldener Wächter (8A+)
  • Roos can’t fall (7C)
  • Stone by Stone (8A+/B)
  • Eye Contact (8A+)
  • 3/4 schwer (8A)
  • Dreamland (7C)
  • Schafskäse (8A)
  • Crystal Hole (8A+)
  • Cherry On Top (8B+)

Kim Marschner eröffnet haufenweise Boulder am Furkapass (Schweiz)

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung von LACRUX haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen. Das wird auch so bleiben, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

Nichts verpassen – Newsletter erhalten

* indicates required
Interessen

+++
Credits: Titelbild Kim Marschner / Harald Röker

Geschenkideen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

EnglishSpanishFrenchItalianGerman