In der neuen Ausgabe des Boulderführers Swiss Bloc 1 der Gebrüder Röker sind die in den vergangenen Jahren erschlossenen Blöcke am Furkapass sowie neue Linien am Nufenenpass exklusiv aufgeführt.

Das Werk von Ulrich und Harald Röker umfasst 16 Boulder Hot-Spots zwischen Schaffhausen und dem Alpenhauptkamm und wurde um 1’300 Boulderlinien ergänzt. Darunter zu finden ist Höhlenkalk am Kesslerloch, feinster Granit im Magic Wood und an den hohen Schweizer Pässen, chilliges Bouldern in Engelberg, sandsteinartige Block-Meere um Kandersteg und darüber hinaus noch einige weitere Boulder-Leckerbissen.

Erstmalig überhaupt in einem Buch vorgestellt werden die Gebiete am Nufenenpass und am Furkapass.

Weltklasse-Blöcke am Furkapass

Am Furkapass schlummern zahllose exzellente Boulderprobleme in hochalpiner Umgebung in bis zu 2600 m Meereshöhe und warten auf hungrige Wiederholer. In den letzten Jahren hat dort eine motivierte Gruppe boulderbegeisterter Kletterer aus der Luzerner Gegend immer wieder neue Blöcke und Sektoren erschlossen.

2019 stiess dann auf Einladung Harald Röker zu der Erschliessergruppe und dank toller inspirierender Tage zusammen mit den Schweizer Freunden verdoppelte sich die Anzahl der gekletterten Probleme auf 400 Linien von ganz einfach bis 8b (Fb).

In den Schweizer Bergen schlummert noch ein nahezu unerschöpfliches Material an Blöcken und wartet darauf, entdeckt zu werden. Dieses Topo bietet eine Bestandsaufnahme der meisten wichtigen Schweizer Boulderspots im Gebiet der deutschsprachigen Schweiz.

Diese Gebiete sind im Boulderführer enthalten:

Kesslerloch, Magic Wood, Engelberg, Blattiswald, Morschach, Göschenen, Schöllenen, Gotthardpass, Nufenenpass, Furkapass, Sustenpass, Steingletscher, Grimselpass, Fuxenstein, Kandersteg, Goppenstein

Der Boulderführer Swiss Bloc 1 (Ausgabe 2020)


Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung von LACRUX haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen. Das wird auch so bleiben, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

Kletternews