Fast hätte Olympia-Goldmedaillengewinner Alberto Ginés López den Tessin-Klassiker Off the Wagon (8B+) innerhalb nur einer Session wiederholt. Fünf Mal in Folge gelang dem 20-jährigen Spanier der Schlüsselzug. Am Ende zwang ihn ein vor Nässe triefender Ausstieg zu einem zweiten Besuch im Val Bavona.

Off the Wagon (8B+) ist einer der bekanntesten Boulder in Europa. Von Dave Graham entdeckt, von Chris Sharma entschlüsselt und von Nalle Hukkataival erstbegangen, zieht die Linie im Val Bavona auch heute noch die weltbesten Kletterer an.

So beispielsweise Alberto Ginés López, der die Linie fast in einer Session geklettert wäre – wäre da nicht der nasse Ausstieg gewesen. «Bereits in der ersten Session konnte ich den Schlüsselzug fünf mal in Folge machen», freut sich der starke Spanier. Leider sei das Top komplett nass gewesen. So bedurfte es eines zweiten Anlaufs, bis der Olympiasieger Off the Wagon (8B+) abhaken konnte.

Alberto Ginés López klettert Off the Wagon (8B+)

Vergleicht man diese Zeitspanne mit den sechs Jahren, die zwischen der Entdeckung und der Erstbegehung des Boulders liegen, so ist das doch ziemlich schnell. Wir sind gespannt, wie lange der 20-jährige braucht, um die Sitzstart-Version zu entschlüsseln.

So smooth klettert Marco Müller Off the Wagon

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung von LACRUX haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen. Das wird auch so bleiben, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

+++

Credits: Titelbild Dominik Haertl

Geschenkideen
EnglishSpanishFrenchItalianGerman