Der Boulderweltcup wurde einmal mehr von Japan dominiert. Neun japanische Athletinnen und Athleten waren in der Qualifikationsrunde in den vordersten Rängen zu finden, sechs schafften es ins Finale. Gewonnen hat bei den Männern Jongwon Chon und bei den Frauen die Britin Shauna Coxsey. Für die Schweiz trat Petra Klingler im Finale an.

In Vail, Colorado, fand der fünfte Boulderwettkampf der Saison statt. Wie schon oft in diesem Jahr dominierte Japan die Qualifikationsrunde sowie die vorderen Abschlussränge. Bei den Männern schafften es vier japanische Athelten unter die ersten sechs, während bei den Frauen die Ränge zwei und drei von den beiden Japanerinnen Akiyo Noguchi und Miho Nonaka belegt wurden.

Schweiz mit zwei Athleten in den vorderen Rängen

Petra Klingler schaffte es zum dritten Mal in dieser Wettkampf-Saison ins Finale und erkämpfte sich den fünften Rang in Vail. Der Berner Kevin Heiniger realisiert mit dem 14. Platz sein bisher bestes Weltcupresultat.

Highlights des Finals am Boulderweltcup in Vail


Credits: Bild IFSC (Andy Wickstrom)

«Alles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.