Vor wenigen Tagen gelang der Österreicherin Angy Eiter die Rotpunktbegehung der 9a-Route Pure Dreaming in Arco.

Pure Dreaming liegt im Klettergebiet Massone bei Arco und wurde von Alfredo Webber eingerichtet und durch Adam Ondra erstbegangen.

“Es war verdammt heiss und die Bedingungen eigentlich alles andere als ideal. Doch es war ok zum Klettern. Ich habe die Route nochmals ausgebouldert und machte Fortschritte. Vier Mal bin ich dann aber am letzten schwierigen Zug herausgeflogen und war mir nicht mehr sicher, ob mir am letzten Tag meines Aufenthaltes der Durchstieg noch gelingen wird.”

Angy Eiter zu Pure Dreaming

Ganz nach dem Motto “Last try, best try” gelang Angy am letzten Versuch des letzten Tages dann der erhoffte Durchstieg von Pure Dreaming (9a).

Angy Eiter in der Route Pure Dreaming in Arco. (Bild Bernie Ruech)

Vierte 9a-Route für Angy Eiter

Pure Dreaming ist für Angy Eiter die bereits vierte 9a-Route ihrer Karriere. Dass es noch schwerer geht, bewies sie vor zwei Jahren, als ihr als erste Frau weltweit die Begehung der 9b-Route La Planta de Shiva gelang.

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Titelbild Bernie Ruech

«Alles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.