Dramatische Wende am K2: nach dem Gipfelerfolg der Nepalesen hat sich das Blatt gewendet. Insgesamt starben seit dem 16. Januar 2021 fünf Menschen beim Versuch den zweithöchsten Berg im Winter zu besteigen. Es herrschten chaotische Zustände in Camp 3. In der aktuellen Sendung BETA von Actiontalk TV sprechen wir mit Antonios Sykaris, der im Hochlager umkehrte.

BETA wird präsentiert von Bächli Bergsport und Mammut

Am Abend des 4. Februar 2021 fanden sich insgesamt 21 Personen im Camp 3 des K2 ein, doch da gab es nur 4 Doppelzelte. Diese Nacht muss der absolute Horror gewesen sein, verständlicherweise sind danach fast alle Personen von Camp 3 abgestiegen.

Nur Muhammad Ali Sadpara, John Snorri und Juan Pablo Mohr, die als eigenes Team am Berg waren, sind trotz der grossen Kälte und trotz des kurzen Wetterfensters zum Gipfel aufgebrochen. Doch warum? Was ist geschehen? Warum gab es nur so wenige Zelte in Camp 3? Diesen und weiteren Fragen gehen wir im exklusiven Interview mit dem Griechen Antonios Sykaris nach, der hautnah mit dabei war.

Das könnte dich interessieren

In der sechsten Episode von BETA gingen wir der Frage nach, wie eine Besteigung des K2 ohne künstlichen Sauerstoff möglich war. ⤵️

+++
Credits: Titelbild Antonios Sykaris