Die katalanische Provinz Lleida und damit das weltbekannte Sportklettergebiet Oliana wurde von einem Grossbrand heimgesucht. Verletzte gibt es keine. Die Löscharbeiten sind immer noch am Laufen.

Am Wochenende entfachte sich in den Gemeinden Peramola und Oliana ein Grossbrand. Insgesamt 44 Bodentruppen und sieben Löschflugzeuge/-helikopter waren im Einsatz.

Flammen unterhalb und oberhalb der berühmten Felswalze

Gemäss aktuellen Informationen entfachte sich der Brand in den Feldern unterhalb des Klettergebiets und bewegte sich, durch den starken Wind angetrieben, schnell in Richtung der berühmten Felswalze von Oliana.

Menschen sind glücklicherweise nicht verletzt worden, doch der Schaden an der Vegetation ist irreparabel. Eine Fläche von ca. 123 Hektar rund um den Felsriegel wurde vom Grossbrand zerstört. Entsprechend ist auch die Kletterei vom Brand betroffen, wie uns der ortsansässige Kollege Ivan Torres Murillo auf Anfrage mitteilt.

«Der Fels im linken Bereich der Wand ist beschädigt. Wie die Situation im Hauptsektor aussieht, ist noch nicht bekannt»

Ivan Torres Murillo

Mit grösster Wahrscheinlichkeit sind auch die meisten Fixexen in den schwierigeren Routen des Hauptsektors beschädigt. Das genaue Ausmass des Schadens an dem Weltklasse-Klettergebiet ist noch nicht klar. Wir berichten an dieser Stelle, sobald mehr Details bekannt sind.

Bild des Brandes rund um das Klettergebiet Oliana

  • Feuer_Brand_Oliana_Klettergebiet_Spanien_Credits-Dan-Forgeng
  • Feuer_Brand_Oliana_Klettergebiet_Spanien_keine-Verletzten_Credits-Dan-Forgeng
  • Feuer_Brand_Oliana_Klettergebiet_oberhalb-und-unterhalb-brand_Spanien_Credits-Dan-Forgeng
  • Feuer_Brand_Oliana_Klettergebiet_oberhalb-und-unterhalb-brand_Spanien_vorher-nachher_Credits-Dan-Forgeng

Das könnte dich interessieren

Sea
EnglishSpanishGerman