Nils Favre verbrachte das Jahr bisher eher an Blöcken als am Seil (LACRUX berichtete). Heute erreichte uns die Nachricht, dass ihm der 9a-Klassiker Amazonie bei Saint Triphon gelang.

Die Route Amazonie ist eine kurze und boulderlastige Linie in einem relativ alten Steinbruch in der Nähe von Monthey. Die Route war ein Langzeitprojekt von François Nicole, dem Bruder von Fred Nicole. François gelang der Durchstieg im Jahr 2009. Seither wurde die Linie nicht mehr wiederholt – bis gestern. Nils Favre war schon einige Male in der Route und holte sich vergangenes Wochenende die zweite Begehung. “There is three sections on the route which different style, first (hardest for me) section is hard on small sharp crimp, the second is the big horizontale jump of the video and the last one includes small crimps and hard body position with bad heel hook!”, kommentiert Nils den Stil der Route.

Nils Favre im Dynamo von Amazonie



Credits: Bild Nils Favre

Geschenkideen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.