Vor sage und schreibe 14 Jahren eröffnete Robert Leistner die Route Vertreibung der letzten Idealisten am Nonnengärtner in der Sächsischen Schweiz. Nun holt er sich die erste Rotpunktbegehung.

Die Route Vertreibung der letzten Idealisten ist mit 8c/12a eine der wohl schwersten Routen des Elbsandsteingebirges in der Sächsischen Schweiz. Bis es zur Rotpunktbegehung kam, investierte der Lokalmatador Robert Leistner viel Zeit, Training und mentale Ausdauer in das Projekt, das er vor 14 Jahren erstbeging (Video unten). Seine Hingabe für die Route hat sich gelohnt. Vor wenigen Tagen erfüllte sich Robert seinen grössten Traum, die Begehung einer der schwersten Routen Elbsandsteingebirges.

“14 Jahre habe ich auf diesen perfekten Moment gewartet. Der grösste Traum meiner Kletterkarriere ist in Erfüllung gegangen. Nach 25 Minuten genialster Kletterei und intensivster Gefühle stand ich auf meinem liebsten Elbsandsteinturm.”

Robert Leistner
Robert Leistner bei der Rotbpunktbegehung der Route Vertreibung der letzten Idealisten (8c/12a). (Bild Fabian Fischer)

Video der Erstbegehung von Vertreibung der letzten Idealisten

+++
Credits: Bildmaterial Fabian Fischer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.