Das Team um Actiontalk TV begleitete den Schweizer Alpinisten Roger Schäli ins Sportklettergebiet Gimmelwald im Berner Oberland. Der Videobeitrag bietet einen Blick hinter die Kulissen des Profisportlers und seinen Umgang mit dem Durchstiegsdruck.

Er sei ja mehr der Alpinist, sagt Roger im Zustieg zum legendären Klettergarten von Gimmelwald und erklärt das Panorama: Jungfrau, Äbeni Flue, Gspaltenhorn und Co. stehen majestetisch da – kombinertes Gelände, das ist Rogers Königsdisziplin.

Steil und spektakulär: Die Route im Klettergebiet Gimmewald im Berner Oberland. (Bild Actiontalk TV)

Doch auch im reinen Sportklettern trifft man ihn häufig an, immer wieder macht er mit anspruchsvollen Touren auf sich aufmerksam, etwa mit Mind Control (8c/8c+) in Oliana. Oder eben mit harten Routen in Gimmelwald, hier hat er bereits den Klassiker Hexenküche (8b+) gepunktet. Nun steht mit Trümmelbach wieder ein Durchstieg an und das Kamerateam von Actiontalk soll dabei filmen.

Es kostet zwar etwas Überwindung, wenn man bedenkt, dass der Grad 8b+ inzwischen durchaus normal ist. Links und rechts klettern sie schliesslich 9a.

Roger Schäli

Doch muss eine Route am oberen Limit kratzen, um gefilmt zu werden? Wir finden nein. Hinter jeder Begehung, ganz egal welchen Grades, steckt eine Geschichte. Zwar gelingt Roger die Begehung an diesem Tag nicht, soviel sei vorweggenommen.

Ein willkommener Ruhepunkt in der Route Trümmelbach bei Gimmelwald. (Bild Actiontalk TV)

Und doch, oder gerade deswegen, lieferte er uns starke Einblicke in den sensiblen mentalen Bereich, wenn es um den Durchstieg geht. Die Geschichte, die hinter jeder Begehung steht, eben. Nur wird sie selten so deutlich angesprochen, wie von Roger. Schaut selbst!

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Bildmaterial Actiontalk TV

Mountains