Der Schnee fällt langsam aber sicher tiefer und viele kramen die Tourenski wieder aus dem Keller hervor. Klettern bei halbwegs humanen Bedingungen ist nur noch an sehr milden und südexponierten Orten möglich. Dies heisst für die einen “endlich mal ne Kletterpause”, für die anderen “endlich wieder richtig drinnen trainieren”. Unser Gastautor Christoph Völker von target10a zeigt euch eine einfache Übung, mit der ihr eure Explosiv- und Blockierkraft trainieren könnt.

Ein Gastbeitrag von Christoph Völker

Um die Übung zu beginnen, hängst du mit beiden Händen an die Startleiste (zweite Leiste) deines Campusboards. Idealweise stehst du mit den Füssen auf einer Leiste, um deine Finger zu entlasten. Zuerst greifst du mit der linken Hand eine Leiste tiefer, um dann dynamisch zwei Leisten nach oben zu greifen. Von dort geht es gleich wieder runter auf die unterste Leiste und dann drei Leisten hoch. Das Ganze wiederholst du, in dem du versuchst, mit der linken Hand so hoch wie möglich zu kommen. Die rechte Hand bleibt die ganze Zeit auf der Startleiste.

Explosiv- und Blockierkraft dank Pull Through

Dir fehlt ein Campusboard? Bau dir selbst eins!

Campusboard selber bauen – so gehts


Die passenden Leisten, Halbkugeln und Rundhölzer findest du auf www.target10a.com.


 

Credits: Bild und Text Christoph Völker von target10.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*