Wissenschaftler haben per Zufall ein neues Material entdeckt, das zur Wunderwaffe beim Klettern und Bouldern werden könnte: Mesoporous Magnesium Carbonates, kurz Upsalite. Black Diamond hat bereits Klettermagnesium im Sortiment, das Upsalite enthält. Wir verraten dir, was es mit Upsalite auf sich hat und gingen damit an den Fels und in die Kletterhalle.

Die Geschichte hinter Upsalite ist unglaublich, aber wahr. Die Wissenschaftlerin Maria Strømme und ihre Kollegen der schwedischen Universität Uppsala haben unbeabsichtigt eine chemische Reaktion über das Wochenende laufen lassen und haben am Montag die Entdeckung eines wunderbaren Mittels gemacht.

1 Gramm Upsalite hat eine Oberfläche von 800 Quadratmetern.

Das weisse Pulver, das beim Prozess entstand, ist trocken. Sehr trocken. Es bindet bis zu 10x mehr Feuchtigkeit, als herkömmliches Magnesium. Der Grund für diese Fähigkeit ist die hohe Oberfläche von Upsalite: Ein Gramm des Materials verfügt über eine Oberfläche von 800 Quadratmetern. Zudem ist Upsalite unglaublich porös und bindet daher Feuchtigkeit nachhaltig.

Bild Simon Ydhag, Uppsala University

Besser klettern dank Upsalite?

Die Eigenschaften von Upsalite sprechen für sich – eine Anwendung im Klettersport liegt auf der Hand. Das dachte sich auch der amerikanische Bergsportausrüster Black Diamond, der pures Upsalite (Pure Gold) sowie eine Mischung aus üblichem Magnesium und Upsalite (Black Gold) im Sortiment hat.

Black Diamond lanciert Klettermagnesium mit Upsalite.

Wir haben die beiden Magnesiumprodukte Pure Gold sowie Black Gold zu Testzwecken erhalten und berichten hier über unsere Erfahrungen am Fels und beim Indoorklettern.

Pure Gold Chalk

Bei Pure Gold Chalk handelt es sich um absolut reines Upsalite. Es ist in Packungen à 10 Gramm und 5 Gramm im Handel erhältlich. Pure Gold kannst du deinem Lieblingschalk beimischen und damit die Feuchtigkeitsaufnahme erhöhen.

Black Gold Chalk

Bei Black Gold handelt es sich um eine vorgefertigte Mischung aus Magnesium Carbonat und 10% Upsalite. Zu kaufen gibt es Black Gold Chalk in Packungen à 30, 100, 200 und 300 Gramm. Auch in flüssiger Form ist die Mischform aus Magnesium und Upsalite erhältlich.

Praxistest: Das waren unsere Erfahrungen mit Upsalite

Erstmals angewendet haben wir Pure Gold in Kombination mit Magnesium eines Drittherstellers bei einer Trainingssession am Kilterboard und beim Routenklettern in einer lokalen Kletterhalle. Auch im Freundeskreis haben wir es rumgereicht und nach Feedback gefragt. Einer der Befragten antwortete umgehend: “Das ist sicherlich nix für mich. Ich habe eh schon sehr trockene Haut.”

Mehr Reibung kann nie schaden

Erstmals am Fels zum Einsatz kam Black Gold, also die vorgefertigte Mischung, im Januar bei einer Klettersession im Tessin. Die Bedingungen waren sogar im Tessin dermassen garstig (kalt), dass das Magnesium sicherlich kein “Game-Changer” war, doch im Projekt macht auch ein Quäntchen Reibungssteigerung etwas aus.

Doch nun zu den effektiven Erfahrungen: Taucht man seine Hände in den mit Black Gold gefüllten Magnesiumbeutel so merkt man schnell den Unterschied zu anderem Magnesium. Das Pulver ist relativ fein und bleibt gut an den Fingern haften. Es ist schwierig zu beschreiben, doch das Black Gold fühlt sich leicht körnig, definitiv nicht klebrig oder schmierig an, wie dies bei gewissen anderen Magnesiumprodukten der Fall ist.

Trockenere Fingerhaut

Reibt man die Hände mit dem Chalk ein, so fühlen sie sich wahrhaft trockener an. Upsalite hat einen spürbaren Effekt auf die Feuchtigkeit der Finger. Wer zur seltenen Spezies gehört und aussergewöhnlich trockene Haut hat, der benötigt in der kalten Jahreszeit kaum die “Extra-Trockenheit” von Upsalite. Wer hingegen auch bei winterlich tiefen Temperaturen mit schwitzigen Fingerkuppen zu kämpfen hat, dem wird Pure Gold oder Black Gold definitiv helfen.

Natürlich gibt es auch den Hauttyp zwischen den beiden Extremfällen – zu dem wohl die meisten Kletterinnen und Kletterer gehören. Die folgende Tabelle zeigt, in welchen Situationen welche Hauttypen Upsalite verwenden sollten.

Unsere Empfehlung zur Verwendung von Upsalite beim Klettern

SituationBlack Gold (10% Upsalite)Pure Gold (100% Upsalite)
Schwitzige FingerhautIm Winter als auch Sommer Black Gold verwenden.Herkömmliches Magnesium mit Pure Gold anreichern.
Mittelmässig trockene FingerhautBei hohen Temperaturen oder bei hoher Luftfeuchtigkeit (Sommermonate) Black Gold verwenden.

Bei tiefen Temperaturen (Wintermonate) auf herkömmliches Magnesium zurückgreifen.
Bei hohen Temperaturen oder bei hoher Luftfeuchtigkeit (Sommermonate) mit Pure Gold anreichern.

Bei tiefen Temperaturen (Wintermonate) auf Anreicherung mit Pure Gold verzichten.
Trockene bis sehr trockene FingerhautHerkömmliches Magnesium verwenden.Herkömmliches Magnesium nicht mit Pure Gold anreichern.

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Titelbild Disruptive Materials