Warum Adam Ondra Silence mit 9c bewertete

Am 3. September 2017 kletterte Adam Ondra mit Silence (9c) die schwerste Route der Welt. Im jüngsten Video-Beitrag mit Adam erklärt er, warum er Silence mit 9c bewertete.

Lange nannte Adam Ondra die Route schlichtwegs „Project Hard“. Nach der Erstbegehung verkündete er den Namen und Schwierigkeitsgrad der Route: Silence (9c). Mit der Begehung von Silence schrieb Adam Klettergeschichte. Wie es zum Namen Silence kam, darüber berichteten wir wenige Tage nach der Begehung. Was Adam zur Bewertung von Silence als 9c bewegte, das verrät er im folgenden Interview.

Darum hat Adam Silence mit 9c bewertet

Der Film über Silence (9c) in voller Länge

Film mit Adam Ondra über die Begehung der ersten 9c der Welt

Aktuell

Neuer 8000er-Speedrekord: Vadim Druelle besteigt Nanga Parbat in 15h 15 min

Der junge Franzose Vadim Druelle besteigt den Nanga Parbat in 15h 15min und unterbietet damit die bisherige Fastest Known Time um 5 Stunden.

Philipp Geisenhoff: «Das war mein bester Bouldertag bislang»

Was für ein Tag für Philipp Geisenhoff: Der starke Schweizer klettert in den Rocklands vier harte Boulder bis 8B+.

Höchster unbestiegener Berg der Welt erklommen: Gipfelerfolg am Muchu Chhish (7453m)

Den tschechischen Extrembergsteigern Zdenek Hak, Radoslav Groh und Jaroslav Bansky gelingt die Erstbesteigung des Muchu Chhish.

«Eine solide 9A»: Aidan Roberts über Arrival of the Birds

Aidan Roberts bestätigt 9A-Boulder. Wie er den Begehungsprozess von Arrival of the Birds erlebt hat und warum er die Linie mit 9A bewertet.

Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und bleibe immer auf dem laufenden.

Neuer 8000er-Speedrekord: Vadim Druelle besteigt Nanga Parbat in 15h 15 min

Der junge Franzose Vadim Druelle besteigt den Nanga Parbat in 15h 15min und unterbietet damit die bisherige Fastest Known Time um 5 Stunden.

Philipp Geisenhoff: «Das war mein bester Bouldertag bislang»

Was für ein Tag für Philipp Geisenhoff: Der starke Schweizer klettert in den Rocklands vier harte Boulder bis 8B+.

Höchster unbestiegener Berg der Welt erklommen: Gipfelerfolg am Muchu Chhish (7453m)

Den tschechischen Extrembergsteigern Zdenek Hak, Radoslav Groh und Jaroslav Bansky gelingt die Erstbesteigung des Muchu Chhish.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein