Am vergangenen Sonntag kletterte Adam Ondra sein Langzeitprojekt Project Hard (9c) und schrieb damit Klettergeschichte. Nach dem erfolgreichen durchstieg liess sich Ondra einige Zeit, bevor er nun den Namen für die Route kommuniziert: Silence

Warum Ondra diesen Namen für die Route wählte, erklärt er gleich selbst: “When I was climbing through the crux of this route, I felt like if I was in my own world, with my mind in complete silence, my body relaxed and flowing up the moves in complete harmony despite the extreme difficulty of the moves. When I reached the anchor, I wanted to scream, but I could not. Too overwhelmed to break the silence.”

Die Meldung vom erfolgreichen Durchstieg von Silence

Wer mehr über die Route Silence erfahren möchte und ein paar Videoausschnitte aus der Route sehen will, dem empfehlen wir diesen Artikel.

Adam Ondra klettert die schwerste Route der Welt

Credits: Bild Bernardo Gimenez

«Alles

2 Replies to “Warum Adam Ondra die erste 9c der Welt Silence taufte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.