Ob das Sandwich aus der Tanke, der Kaffee to Go oder die Leftovers in der Tupperware-Box: Fastfood und Plastik ist in unserem (Kletter)-Alltag omnipräsent. Esbit hat mit dem Sculptor einen langlebigen Thermobehälter aus Edelstahl im Angebot, der das Essen für den Klettertag zuverlässig warm hält und gleichzeitig die Plastikflug zu reduzieren hilft. Und: Du musst am Fels endlich nicht immer Brot, Käse und Fleisch essen.

Die Ernährung während eines Klettertages oder Bergabenteuers kann man aus verschiedenen Perspektiven betrachten: Hinsichtlich der eigenen Gesundheit und natürlich auch hinsichtlich der Auswirkungen auf die Umwelt. Wir haben ein Produkt gefunden, mit dem man zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und nicht nur sich selber, sondern auch dem Planeten etwas Gutes tun kann: Thermo-Foodbehälter von Esbit.

Esbit-Termobehälter-Schraubverschluss
Der Verschluss hält 100% dicht. Dies zeigt sich auch darin, dass sich der Verschluss ohne getätigten Druckablassknopf nur mit grossem Kraftaufwand öffnen lässt.

Zweigänger im Esbit-Thermobehälter statt Brot und Wurst

20:17 Uhr. In der Bratpfanne brutzelt ein buntes Gemüsebuquet vor sich hin. Mit etwas Pfeffer und Salz abgeschmeckt und mit frisch geschnittenem Schnittlauch versehen, ist das Menü bereit zum Abfüllen. Auch der Couscous-Salat ist ein richtiger Hingucker geworden und weckt die Vorfreude auf den morgigen Trip.

20:23 Uhr. Die Öffnungen der Esbit-Thermobehälter sind bewusst gross gehalten, um das Befüllen zu erleichtern. Der Versuch, das Menü schwungvoll direkt aus der Bratpfanne in den Edelstahlbehälter zu buxieren, ist dennoch nicht zu 100 Prozent erfolgreich. Mit einem Löffel und etwas Geduld klappt es aber einwandfrei.

Kleiner Hint: Wer seinen Sculptor mit heissem Wasser einige Minuten vorwärmt, bevor er sein Essen reinpackt, steigert das Warmhaltevermögen, respektive kommt den von Esbit angegebenen Werten vermutlich am nächsten.

Esbit-Termobehälter-Deckel-als-Teller
Die doppelwandigen Foodbehälter von Esbit ermöglichen es, Zuhause etwas Gesundes vorzubereiten und am Fels warm zu geniessen.

Aufgetischt in Nullkommanichts

12:10 Uhr. Die ersten Boulderprobleme sind gelöst, die Unterarme gepumpt. Der scharfe Fels hat der Haut bereits ordentlich zugesetzt und auch der Bauch knurrt. Zeit für eine Pause. Statt des gewohnten Vesper-Zmittags mit Brot, Käse und Aufschnitt wartet ein ausgewogener Zweigänger darauf verzehrt zu werden.

12:15 Uhr. Da wir unseren Bus unweit der Boulder parkiert haben, ist rasch aufgetischt. Die Edelstahl-Thermoboxen haben 100-prozentig dicht gehalten, auch wenn sie im Rucksack nicht immer aufrecht standen.

12:18 Uhr. Da die Deckel gleichzeitig als Schüssel, respektive Teller verwendet werden können, ist rasch angerichtet. Und unser Menü ist noch richtig warm, das macht Freude. Guten Appetit.

Wir haben auf das Besteck aus dem Bus zurückgegriffen. Wer dies nicht kann oder will, findet bei Sea to Summit ein grosses Angebot an plastikfreiem Gesteck, beispielsweise das ultraleichte Aluminium-Besteck Alphalight Cutlery oder die Titanium-Variante Titanium Cutlery.

Wenn die Deckel als Teller verwendet werden, lohnt es sich, diese wenn möglich vor dem Zusammensetzen kurz auszuwaschen. So wird der spätere Reinigungsaufwand minimiert, indem weder Essensreste noch Flüssigkeiten den Verschluss verschmieren.

esbit-behälter-essen
Geschirr benötigt man keines: Die Deckel können als Schüssel verwendet werden.

Hochwertig und Alltagstauglich

16.30 Uhr. Heimfahrt, Zeit für ein Fazit. Die doppelwandigen Sculptor Thermobehälter von Esbit sind sehr hochwertig produziert und halten zuverlässig warm, respektive heiss. Der Hersteller empfiehlt zwar explizit, die Thermobehälter stehend zu transportieren. Wir konnten dies nicht immer sicherstellen und trotzdem ist nie etwas ausgelaufen.

Wer wie wir mehrere Behälter mitführt, muss etwas mehr Platz als sonst einplanen. Mit 530 Gramm Leergewicht, fällt z.B. die 750-Mililiter-Variante vermutlich schwerer aus, als die sonst übliche Schnellverpflegung. Dafür kann man ein ausgewogenes Mittagsmenü mit an den Fels nehmen und dieses schön warm geniessen.

Die Temperatur scheint an einem heissen Sommertag nicht so elementar zu sein. Aber die Vorstellung, auf einer Skitour eine heisse Suppe schlürfen oder einen warmen Eintopf geniessen zu können, ist schon sehr verlockend.

Alternative zur Einweg-Verpackung am Take-Away

Generell muss und darf der Einsatzbereich der Thermobehälter von Esbit viel weiter gedacht werden. Gerade wenn es darum geht, ein Zeichen gegen die Plastikflut zu setzen, kann der Sculptor beispielsweise auch im Büro oder direkt beim Takeaway zum Einsatz kommen.

Esbit-Thermobehälter
Fight the Plastic: Die Edelstahl-Thermobehälter von Esbit machen’s möglich.

Das Esbit-Versprechen: So länge hält der Sculptor warm

  • Wasserabfüll-Temperatur:~ 98 °C
  • Umgebungstemperatur:~ 20 °C ± 2 °C
  • Warmhaltevermögen nach 6 Std:~ 70 °C
  • Warmhaltevermögen nach 12 Std:~ 60 °C
  • Warmhaltevermögen nach 24 Std:~ 40 °C

Sculptor Thermobehälter: Facts & Figures

  • Robuster Thermobehälter
  • Erhältlich in drei Grössen (500ml, 750ml, 1000ml) und unterschiedlichen Farben
  • Hält Speisen besonders lange warm oder kalt
  • Grosse Öffnung zum leichten Befüllen, Reinigen und Essen
  • Deckel als Schüssel verwendbar
  • Verschluss mit Druckablassknopf
  • 100% auslaufsicher
  • Hochwertige Pulverbeschichtung
  • Aus hochwertigem 18/8 Edelstahl
  • Frei von BPA und Phthalaten
esbit-foodbehälter-farbenauswahl
Die Foodbehälter von Esbit gibts in drei Grössen und verschiedenen Farben.

Das könnte dich interessieren