Giani Clement’s Erfolgswelle reisst nicht ab. Vor wenigen Tagen knackte er die beiden Magic-Wood-Klassiker Ill Trill und New Base Line (beide 8b+).

Es ist sein bisher erfolgreichstes Jahr. Begonnen hat alles mit der Begehung des 8c-Boulders The Story of Two Worlds in Cresciano im April 2019. Kurz darauf gelang Giani im Magic Wood die ultralange und schwere Linie The Never Ending Story (8b+).

Giani Clement bei der Begehung von The Never Ending Story

Es scheint als ob Giani nach seinen Erfolgen im Frühling wieder durchgestartet sei. Vor wenigen Tagen verkündete er die Begehung zwei weiterer Linien im Averstal: Ill Trill und New Base Line. Die beiden mit 8b+ bewerteten Linien kletterte er im Abstand von lediglich vier Tagen.

“Ich bin super happy, New Base Line in wenigen Sessions geklettert zu haben. Die Linie ist eine der coolsten schweren Linien auf diesem Planeten.”

Giani Clement
Giani Clement bei der Begehung von Ill Trill. (Bild Kurt Meier)
Giani Clement bei der Begehung von Ill Trill. (Bild Kurt Meier)

Der Boulder New Base Line wurde 2002 durch den Österreicher Bernd Zangerl erstbegangen und seither oft wiederholt. Der Boulder erfuhr insbesondere von Frauen zahlreiche Begehungen, darunter von Anna Stöhr, Alex Puccio oder Linda Sjödin.

Der zweite von Giani begangene Boulder Ill Trill wurde von Paul Robinson im Oktober 2010 erstbegangen und ursprünglich mit 8c (soft) bewertet. Nach der Bewertung durch Wiederholer pendelte sich der Schwierigkeitsgrad bei 8b+ ein.

+++
Credits: Bildmaterial Kurt Meier

LACRUX