Wer denkt, man könne nur auf Mallorca Deep Water Soloing betreiben, der liegt falsch. Auch Sundlauenen am Thunersee lädt zum Klettern ohne Seil ein. Wir stellen euch den Spot vor und geben eine Packliste sowie wertvolle Tipps mit auf den Weg.

Ein Beitrag von Remo Schläpfer für Transa Travel & Outdoor

Interlaken bezeichnet sich selbst als Mekka des Adrenalins. Das Dorf zwischen Thuner- und Brienzersee im Berner Oberland lässt das Herz von Outdoorbegeisterten mit seinem breiten Angebot an Freizeitaktivitäten höher schlagen. Doch nicht nur klassische Sportarten wie Klettern, Gleitschirmfliegen, Canyoning und Bergsteigen kann man rund um Interlaken. Wer sich für einmal ohne Gurt und Sicherhungshaken am Fels bewegen möchte, der findet bei Sundlauenen einen wunderschönen Spot fürs Deep Water Soloing.

Klettern ohne Seil und Sicherungspunkte: Deep Water Soloing

Beim Deep Water Soloing, kurz DWS, wird an einer Wand am Ufer eines Gewässers ohne Sicherung geklettert. Wer die Route fertig klettert oder mit seiner Kraft am Ende ist, der springt ins kühle Nass. Die wohl bekannteste Destination für diese Kletterdisziplin ist die spanische Insel Mallorca im Mittelmeer. Doch auch in der Schweiz können sich Puristen dem Klettern über dem Wasser frönen. Bei Sundlauenen, in der Nähe der Touristenattraktion Beatushöhlen gibt es einen Felsriegel, der spannende DWS-Routen bietet. Von 5c bis 7c findet jeder sein Projekt. Sehr zu empfehlen ist die Route Laktator (7a). Details und Topoinformationen sind weiter unten aufgeführt.

Ganz so überhängend wie hier auf Mallorca sind die Routen am Thunersee nicht. Schön sind sie aber trotzdem!

Das brauchst du für einen Tag Deep Water Soloing Action bei Sundlauenen

Zum Deep Water Soloing benötigt ihr relativ wenig Material. Wir empfehlen euch zwei Paar Kletterschuhe mitzunehmen, um diese abwechslungsweise in der Sonne trocknen zu lassen. Idealerweise sind es reine Lederschuhe. Natürlich darf auch das Magnesium nicht fehlen. Wir empfehlen eine Kombination aus Flüssigmagnesium und normalem Magnesium in Pulverform. Um das Ganze Material zu verstauen braucht es einen wasserdichten Beutel. Dieser dient, richtig aufgerollt, auch gleichzeitig als Rettungsboje für Notfälle. Um mehr oder minder angenehm – sprich trocken – an den Fels zu gelangen, ist ein Gummi- oder Paddelboot zu empfehlen.

Pro-Tipp: Aus alten Ikea-Säcken lassen sich Magnesiumbeutel nähen, die schnell trocknen. Alternativ kann eine dicke Schicht Flüssigmagnesium auf die Arme gestrichen werden, die dann während des Kletterns als “Magnesiumreserve” dient.

Materialliste

  1. Zwei Paar Kletterschuhe
  2. Flüssigmagnesium
  3. Magnesium (Block oder Pulver)
  4. Wasserdichter Beutel
Senkrechte und technische Kletterei warten bei Sundlauenen auf Kletterinnen und Kletterer. (Bild Silvan Schüpbach)

Zugang, Topo und weitere nützliche Informationen

Zugang: Von der Bushaltestelle Pilgerweg folgt man dem asphaltiertem Wanderweg bis zur Schiffländte am See (5 Minuten). Von dort paddelt man rund 200 Meter Richtung Thun entlang der Felswand. Von dort am Besten mit Gummiboot ca. 200m Richtung Thun zu den Felsen paddeln
Kletter-Schwierigkeitsgrat (französische Skala): 5c bis 7c
Routenlänge: 2 Meter (Quergang) bis 12 Meter
Ausrichtung: Süd
Beste Jahreszeit: Hochsommer
Startpunkt: Bushaltestelle Pilgerweg
Topo: Ein Topo zum Deep-Water-Soloing-Gebiet Sundlauenen findet ihr auf der Website slack-line.ch sowie im Kletterführer Interlaken vertical des Verlags Filidor

Koordinaten des Felsriegels

Geheimtipp: Klettern auf Menorca

Menorca ist so quasi die kleine Schwester Mallorcas. Während Mallorca vielen als Sportkletter- und DWS-Destination bekannt ist, kennt kaum jemand die Vorzüge der Nachbarinsel Menorca. Im folgenden Beitrag stellen wir euch die Mittelmeerinsel näher vor.

Über Transa Travel & Outdoor

Transa ist die führende Anbieterin von Travel-, Outdoor und Bergsport-Equipment in der Schweiz und betreibt acht Filialen in Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Winterthur und Zürich, den Kletter Shop in der Kletterhalle in Winterthur und Root sowie den Online Shop. Auf LACRUX publiziert Transa Travel & Outdoor in regelmässigen Abständen spannende Beiträge zu den Themen Klettern und Bouldern.

Transa-Travel-Outdoor-Logo

+++
Credits: Bildmaterial Silvan Schüpbach, Topo-Informationen Edition Filidor

«Kletter-Weltmeisterschaft

One Reply to “Deep Water Soloing: Klettern am Thunersee im Berner Oberland”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.