Gerade Mal 13,7 Gramm wiegt der Chalkbag Papnu Helium aus dem Hause Austrialpin und trägt damit stolz den Titel «Leichtester Magnesiumbeutel der Welt». Aber auch sein grösserer Bruder Papnu Performance muss sich mit seinen 56 Gramm Kampfgewicht nicht verstecken. Wir haben uns die zwei Magnesiumbeutel genauer angesehen. Infos zur Verlosung weiter unten.

Mit dem Papnu Performance und dem Papnu Helium hat der Tiroler Bergsportausrüster Austrialpin zwei Chalkbags entwickelt, die zu den leichtesten der Welt gehören. Möglich macht dies unter anderem die Materialwahl. Die beiden Modelle sind nämlich aus Papier hergestellt. Richtig gelesen, Papier. Das Spezialpapier ist reissfest und verschafft den Magnesiumbeuteln schon mal einen klaren Vorteil Punkto Gewicht: Der Papnu Performance bringt ohne Hüftgurt 56 Gramm auf die Waage, der Papnu Helium 13,7 Gramm.

Papnu-Chalkbag-Helium
Weltrekord: Der Papnu Helium wiegt ohne Hüftgurt gerade mal 13,7 Gramm.

Der erste Eindruck

Die Vorstellung, ein kleines Papiertütchen in den Händen zu halten, welches am Berg zu einem zuverlässigen Begleiter werden soll, stimmt uns im ersten Moment noch etwas skeptisch. Bei der ersten Tuchfühlung machen die beiden Chalkbags jedoch einen stabilen Eindruck.

Auch die Kordelzüge erfüllen die für sie vorgesehene Funktion und halten das Magnesium dort wo es sein und bleiben soll: Im Beutel selber. Unterstützend wirkt hierbei das Innenmaterial. Austrialpin verwendet Neopren, welches nicht nur sehr engmaschig ist, sondern auch keimabweisend wirkt.

Beim Papnu Performance ist etwas mehr Papier verarbeitet worden. Dies zeigt sich dadurch, dass der Chalkbag zuverlässtig seine Form hält. Dies kommt einem am Fels zu gute, wenn das Chalken schnell gehen muss.

Papnu-Chalkbag-Performance-MSL
Der Papnu Performance hält die Form zuverlässig, was ein schnelles Chalken ermöglicht.

In diesem Punkt vermag das Ultraleichtgewicht Helium nicht ganz mitzuhalten. Der Weltrekordhalter Punkto Leichtigkeit fällt ein wenig in sich zusammen, sodass es manchmal einen Moment länger dauert, bis die Hand in den rettenden Chalk eintauchen kann.

Das Fazit nach der ersten Mehrseillängenroute: Die beiden Papnu Chalkbags von Austrialpin überzeugen mit minimalen Gewicht. Der Papnu Performence ist insgesamt etwas robuster und formfester. Der Papnu Helium ist so leicht, dass man ihn nach dem Klettern leicht abzunehmen vergisst. Felskontakte sieht man ihm zwar an, dennoch ist er viel zäher, als er aussieht und vor allem als er sich anfühlt.

Nachhaltig, lokal, sozial

Die beiden Leichtgewicht-Magnesiumbeutel werden in Österreich gefertigt. Das Papier stammt vom Grazer Spezialpapierproduzenten Mapbagrap. Die restlichen Rohstoffe stammen aus der EU. Bei den Verpackungen sowie den Vorbereitungsarbeiten für das Innen- und Aussenleben der Papnu Chalkbags arbeitet Austrialpin mit dem gemeinnützigen Verein Jugend am Werk zusammen.

Der zweite Eindruck

Dieses mal nehmen wir den Papnu Performance und den Papnu Helium mit zum Bouldern ins Murgtal. Natürlich ist der Einwand gerechtfertigt, dass beim Bouldern das Gewicht zweitrangig ist. Gleichzeitig muss beim Bouldern alles Gepäck im Falz des Crashpads Platz finden. Und da kommt es entgegen, wenn der Magnesiumbeutel nicht überdimensioniert ist. Zudem werden all jene ihre Freude an den Papnu-Chalkbags haben, die bei einem längeren Boulder oder während eines Querganges gerne nochmals nachchalken.

papnu-Performance-Chalkbag-Test-Murgtal
Das Innenfutter aus Neopren sorgt dafür, dass das Magnesium im Bag bleibt – ausser man chalkt gerade die Hände.

Beide Modelle verfügen neben den Schlaufen für den Bauchgurt über eine weitere Schlaufe, um die Boulderbürste zu befestigen. Laut Austrialpin sind die Chalkbags nicht nur wasserfest, sondern können auch bei 40 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden.

Papnu-Helium-Chalkbag-Test-Murgtal
Der Helium ist dank seines Leichtegewichtes gerade beim Bouldern ein angenehmer Begleiter.

Fazit zu den Austrialpin Papnu Chalkbags

Die Papier-Chalkbags von Austrialpin sind solide verarbeitet und ein interessante Alternative zu den existierenden Modellen auf dem Markt. Die Kordel verschliessen zuverlässig. Der Weltrekord-Halter Papnu Helium kann, wenn nicht zu viel Magnesium eingefüllt ist, problemlos auch in der Hosentasche verstaut werden. Dies kann insbesondere für Puristen interessant sein, die nur mit Kletterfinken, Teppich und Chalkbag bewaffnet durch die Blöcke ziehen.

Eine weitere Einsatzmöglichkeit, die wir jetzt nicht ausprobiert haben, ist das Deep Water Soloing. Gut vorstellbar, dass die wasserfesten Papierbeutel hier eine gute Falle machen, insbesondere das Modell Helium.

Das Modell Helium ist für uns ein interessanter Chalkbag bei Mehrseillängenrouten. Beim Sportklettern ist für uns das Modell Performance die bessere Wahl. Dieser Chalkbag ist formstabiler – man kann schneller nachchalken.

Papnu Chalkbags in der Übersicht

  • Der Papnu Performance wiegt ohne Hüftgurt 56 Gramm und ist in sechs unterschiedlichen Designs erhältlich
  • Der Papnu Helium bringt ohne Hüftgurt 13,7 Gramm auf die Waage und ist in zwei Designs verfübar
  • Beide Chalkbags sind wasser- und reissfest und lassen sich bei 40 Grad waschen
  • Papnu Chalkbags werden in Österreich hergestellt

Verlosung: Sechs Kletterpakete zu gewinnen

In Zusammenarbeit mit Austrialpin verlosen wir sechs Kletterpakete, bestehend aus einem Papnu Performance Chalkbag (Design DaVini oder Mauerläufer), einer Kletterbürste (Modell Marwin) und Magnesium. Um teilzunehmen, fülle nachfolgendes Formular aus.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme ist bis am 10. Juni 2020, 12.00 Uhr, möglich. Zur Teilnahme berechtigt sind alle Personen mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Davon ausgenommen sind Mitarbeitende der Lacrux Medien GmbH, der Austrialpin GmbH und deren beauftragte Firmen. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Teilnahme an der Verlosung erfolgt unabhängig von einer Produktbestellung bzw. einem Kauf. Der Zeitraum für eine Wettbewerbsteilnahme wird im Zusammenhang mit dem jeweiligen Wettbewerb bekanntgegeben.

Mit deiner Teilnahme am Wettbewerb gibst du der Lacrux Medien GmbH die Erlaubnis, dich zukünftig einmal per E-Mail zu kontaktieren. Keine Angst, wir spamen dich nicht zu. Du hast jederzeit die Möglichkeit, dich mit einem einzigen Klick aus der Verteilerliste zu streichen, denn wir wollen dich nicht zum Lesen unserer E-Mails zwingen. Aber gib uns doch ne Chance!

Das könnte dich interessieren

actiontalkTV
EnglishSpanishFrenchItalianGerman