Nach dem Weltcup in Meiringen vom vergangenen Wochenende ging es dieses Wochenende in Moskau weiter. Gewonnen hat Jernej Kruder bei den Herren und Janja Garnbret bei den Damen. Die beste Schweizer Platzierung holte sich Petra Klingler beim Bouldern mit Platz 8. Die beste Platzierung für Deutschland sicherte sich Jan Hojer mit dem 12. Rang. Für die Österreicher sicherte sich Jessica Pilz den 5. Rang.

Einmal mehr brillierte die Slowenin Janja Garnbret an einem Weltcup. Im Final der Damen toppte sie alle Boulder im ersten Versuch. Während die Wettkampfboulder des Halbfinals eher schwer geschraubt waren und selten begangen wurden, bereiteten die Finalboulder den Finalistinnen weniger Mühe. Vier Tops schafften aber dennoch nur zwei weitere Athletinnen (Fanny Gibert und Shauna Coxsey).

Petra Klingler zog beim Boulder-Weltcup in Moskau als Fünfte ihrer Gruppe souverän ins Halbfinale ein. Beim vierten und letzten Boulder hatte Petra Klingler eine Hand am Topgriff, für die zweite reichte es aber nicht. Sie belegte zum Schluss Rang 8. Jessica Pilz liess den durchwachsenen Boulder-Saisonauftakt (Platz 21) von letzter Woche in Meiringen vergessenen und belegte in Moskau Platz 5.

Doppelsieg für Slowenien

Janja Garnbrets Landsmann Jernej Kruder holte sich die Goldmedaille mit vier Tops im Final, was so keinem anderen Finalisten gelang. Er kletterte sehr präzise und benötigte für die vier Finalboulder insgesamt nur acht Versuche.

Das Finale des Weltcups in Moskau

Die Rangliste des Boulder-Weltcups in Moskau

1 – Jernej KRUDER (SLO)
2 – Adam ONDRA (CZE)
3 – Yoshiyuki OGATA (JPN)
4 – Anze PEHARC (SLO)
5 – Rei KAWAMATA (JPN)
6 – Vadim TIMONOV (RUS)

1 – Janja GARNBRET (SLO)
2 – Shauna COXSEY (GBR)
3 – Fanny GIBERT (FRA)
4 – Lucka RAKOVEC (SLO)
5 – Jessy PILZ (AUT)
6 – Futaba ITO (JPN)

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Titelbild Eddie Fowke – IFSC

«Kletter-Weltmeisterschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.