Skigebietserweiterungen zerstören sensible alpine Lebensräume unwiederbringlich. Der neueste Dokumentarfilm Vanishing Lines des US-Outdoor-Spezialisten Patagonia sensibilisiert für dieses Thema.

Die hochalpinen Naturlandschaften der Alpen sind in Gefahr, da ihre Erschliessung durch Skigebietserweiterung und deren Infrastruktur stetig voranschreitet – alles inmitten einer zunehmend spürbaren Klimakatastrophe.

Wie sieht eine Zukunft ohne wilde Gletscher aus? Und wie viele Skiregionen brauchen wir wirklich?

Vanishing Lines erzählt die Geschichte dieser letzten verbleibenden alpinen Naturräume, geprägt von Stille und Eis, und stellt die Fragen: Wie sieht eine Zukunft ohne wilde Gletscher aus? Und wie viele Skiregionen brauchen wir wirklich?

Der 20-minütige Dokumentarfilm wurde in Tirol/Österreich gedreht und zeigt die Patagonia Snow-Botschafter Lena Stoffel und Mitch Tölderer. Der Film Vanishing Lines von Johannes Aitzetmüller wird über den Winter hinweg an mehreren Vorführungen in ganz Europa präsentiert und ist hier online verfügbar.

Vanishing Lines – Full Movie

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung von LACRUX haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen. Das wird auch so bleiben, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.