Giuliano Cameroni klettert Langzeitprojekt: Crystal Ship (8c)

Dem Profikletterer Giuliano Cameroni gelingt einmal mehr die Erstbegehung einer schweren Linie in seiner Heimat. Er knackt ein Langzeitprojekt in Cresciano und gibt der Linie den Namen Crystal Ship, bewertet mit 8c.

Bei Crystal Ship handelt es sich um ein altes Projekt im Sektor La Boule, Cresciano. Zusammen mit Clément Lechaptois und Daisuke Ichimiya arbeitete er im Dezember intensiv am Boulder. So schnell wie erhofft kam der Erfolg zwar nicht, doch lange konnte sich die Linie dem starken Tessiner nicht widersetzen. Am 8. Januar 2021 gelang ihm die Erstbegehung von Crystal Ship (8c).

Bin super begeistert über diesen neuen Boulder. Eine perfekte Linie, ein Mix aus Kraft und Technik kombiniert mit einer kniffligen Schlüsselstelle.

Giuliano Cameroni

Zweite Begehung durch Clément Lechaptois

Am Tag von Giulianos Durchstieg fiel Clément, der ebenfalls an der Linie arbeitete, dreimal am letzten Zug. Nach einem Ruhetag kehrte Clément zurück zum Block und holte sich, kurz vor Einbruch der Dunkelheit, die zweite Begehung des Boulders.

Die Sessions am Fels waren super gemütlich, wir redeten Schwachsinn, hatten Spass und motivierten uns gegenseitig bei jedem Versuch. Genau so liebe ich das Klettern!

Clément Lechaptois

Grosses Potenzial

Der Schweizer Südkanton Tessin gehört mit Cresciano, Chironico, Brione und dem Val Bavona zu den weltbesten Bouldergebieten. Am meisten Blöcke werden aktuell im Val Bavona erschlossen, doch auch in Cresciano und Chironico kommen laufend neue Linien hinzu.

Einer der aktivsten Erstbegeher in den Gebieten ist Giuliano Cameroni. Ihm gelangen Boulderlinien wie Liquid Nails (Brione), Squalo Bianco (Val Bavona), Poison the Well (Brione) sowie Sportkletterrouten wie Mojo Rising oder Baba Yaga (beide Val Bavona). Bereits sein Vater, übrigens Mitautor der Tessiner Boulderführer, war früher sehr aktiv und erschloss im Tessin zahlreiche Sportkletterrouten und Boulderlinien.

Seit rund zwei Jahren ist auch der Bruder von Giuliano, Diego Cameroni, wieder aktiv am Bouldern – und das mit Erfolg. Auch er erschliesst fleissig neue Linien und trägt damit zur Entwicklung der Gebiete bei.

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Titelbild Giuliano Cameroni

Aktuell

So funktioniert die britische E-Skala

Sie ist so umstritten wie kompliziert: Die britische E-Skala. Wie genau sie funktioniert, erklären dir die Wideboyz.

Will Bosi wiederholt Return of the Sleepwalker (9A) und bestätigt Grad

Will Bosi ist nicht zu stoppen: In den Red...

Michaela Kiersch: «Mein bester Bouldertag ever»

Die amerikanische Kletterin Michaela Kiersch hat am Hueco Rock Rodeo innerhalb von 7 Stunden 10 Boulder zwischen 7B+ und 8B gezogen.

Historisch: Erste freie Begehung von Riders on the Storm (1200m, 7c+)

Siebe Vanhee, Sean Villanueve, Nico Favresse und Drew Smith gelingt die erste freie Begehung von Riders on the Storm.

Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und bleibe immer auf dem laufenden.

So funktioniert die britische E-Skala

Sie ist so umstritten wie kompliziert: Die britische E-Skala. Wie genau sie funktioniert, erklären dir die Wideboyz.

Will Bosi wiederholt Return of the Sleepwalker (9A) und bestätigt Grad

Will Bosi ist nicht zu stoppen: In den Red Rocks sichert er sich die erste Wiederholung von Return of the Sleepwalker (9A). Der 25-Jährige...

Michaela Kiersch: «Mein bester Bouldertag ever»

Die amerikanische Kletterin Michaela Kiersch hat am Hueco Rock Rodeo innerhalb von 7 Stunden 10 Boulder zwischen 7B+ und 8B gezogen.