Der Amerikaner Jimmy Webb verkündet die Begehung zwei schwerer Boulder im Tessin: Poison the Well (8c+) und Roadkill (8c).

Mehrere Wochen wartete Jimmy Webb mit der Bekanntgabe der beiden Begehungen. Doch nun verkündet er:

“Poisen the Well ist eine der genialsten Linien da draussen und der Fels ist vom Feinsten!”

Jimmy Webb über den Boulder Poisen the Well

Die Linie Poison the Well (8c+) wurde vor etwas mehr als einem Jahr durch Giuliano Cameroni erstbegangen. Die Linie beginnt am Start des Brione-Klassikers Pamplemousse und führt direkt hoch.

Jimmy Webb projektierte die Linie schon vor einem Jahr zusammen mit Giuliano Cameroni, konnte sich die Begehung aber noch nicht sichern. In diesem Jahr war es anders. In bester Form kletterte er Poison the Well wie auch zahlreiche weitere schwere Boulder, unter anderem die Sitzstartversion des Bavona-Klassikers Off the Wagon (8c+) und Roadkill (8c).

Jimmy hat bereits fünf Boulder im Franzosengrad 8c+ und rund 20 8c’s auf seinem Konto. Aufgrund der weltweiten Situation rund um den Corona-Virus klettert auch er nicht mehr am Fels, sondern widmet sich dem Fingerbrett und baut momentan eine Trainingswand zu Hause.

Das könnte dich interessieren

Video: Shawn Raboutou bei der Erstbegehung des Boulders Roadkill

+++
Credits: Titelbild Giuliano Cameroni