Für das wohl angesagteste Bouldergebiet der Welt, die Rocklands in Südafrika, gibt es ab sofort einen neuen Boulderführer. Neben der gedruckten Form sind die neu erschlossenen Linien auch in der App von 27 Crags aufgeführt.

Alles was Rang und Namen hat fliegt in den Sommermonaten nach Südafrika, um im Boulderparadies schlechthin, den Rocklands, bouldern zu gehen. Die Region erlebt seit einigen Jahren einen riesen Hype und eine rasante Entwicklung. Bouldergrössen wie Nalle Hukkataival, Fred Nicole, Kaddi Lehmann oder der Lokal Scott Noy trugen massgeblich zur Entwicklung des südafrikanischen Boulderparadieses bei. Scott Noy ist es denn auch, der vor wenigen Tagen einen neuen Boulderführer in gedruckter Form veröffentlichte. “Ich hätte nie gedacht, dass ich in meinem Leben einmal einen Boulderführer veröffentlichen werde. Doch mit Liebe und Leidenschaft für eine Sache, macht man plötzlich völlig neue Dinge”, meint der Herausgeber der neuen Boulderbibel.

Neu sind die Boulder auch digital erfasst

Der neue Boulderführer “Rocklands Bouldering” kann vor Ort im Travelers Rest Farm Stall gekauft oder direkt bei Scott bestellt werden. Wer lieber direkt via GPS zum Block gelotst wird, der sollte sich die Boulderführer-App 27 Crags genauer anschauen. In der Premium-Version der App sind sämtliche Boulder erfasst und beschrieben, ganz so wie in der gedruckten Version. Wer sich Sorgen um die Roaminggebühren macht, den können wir beruhigen: Das Boulderverzeichnis ist auch offline verfügbar.

Digitaler Boulderführer: Alle Linien sind eingezeichnet und mit Infos versehen
Alle Linien sind in der App eingezeichnet und mit Infos versehen

Das könnte dich auch interessieren

Nalle Hukkataival klettert den schwersten Boulder in den Rocklands

Video über Nalle Hukkataival in den Rocklands

Credits: Titelbild zVg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.