Gestern wurden die Medaillen in der Disziplin Lead an den Weltmeisterschaften 2019 vergeben. Adam Ondra und Janja Garnbret sind die diesjährigen Sieger. Alex Megos und Jakob Schubert belegen die Plätze 2 und 3 bei den Herren. Bei den Damen holten sich Mia Krampl und Ai Mori den 2. und 3. Platz. Jessica Pilz belegte Rang 6. Sascha Lehmann verpasste den Einzug in die Finalrunde.

Es war ein Kampf der Giganten: Adam Ondra, Alex Megos, Jakob Schubert, Tomoa Narasaki, Sean McColl, Stefano Ghisolfi und Kai Harada standen im Finale der Männer. Adam Ondra, der ebenfalls wie Schubert bisher in allen Runden am Start war, kämpfte sich ebenfalls bis in die Ausstiegsplatte, fand dort noch eine kurze Rastposition, die Schubert nicht nutzte, und überflügelte den Österreicher mit seinen letzten Kraftreserven mit einer Wertung von 34+ gerade einmal um eineinhalb Züge.

Alexander Megos, der im Gegensatz zu Ondra und Schubert zwei Wettkampfrunden weniger und einen Ruhetag mehr hatte, kämpfte sich, trotz mehrerer Patzer, ebenfalls bis in die Ausstiegsplatte und erreichte die selbe Höhe wie Schubert, was ihm aufgrund der besseren Halbfinalplatzierung die Silbermedaille brachte.

“Ich habe damit gerechnet, dass Alex Megos höher klettert als ich. In der Qualifikationsrunde und im Halbfinale war er so unglaublich stark unterwegs. Ich hatte Glück, dass ich das Finale trotzdem für mich entschied.”

Adam Ondra

Janja Garnbret mit Doppel-Goldmedaille

Die Slowenin Janja Garnbret ist schlicht und einfach nicht zu bremsen. Gesamtweltcupsiegerin in der Diszplin Bouldern, Zweite im Gesamtweltcup in der Disziplin Lead und nun Doppelweltmeisterin in den Disziplinen Bouldern und Lead. Was für eine Bilanz! Mit ihr im Lead-Finale standen unter anderem Jessica Pilz, Akiyo Noguchi und Chaehyun Seo.

Bild Eddie Fowke/IFSC

Am Samstag fällt die Entscheidung über die Teilnahme an der Kombinationswertung

Heute Freitag, 16.08.2019, ist der erste richtige Ruhetag der Kletter-WM in Tokio bevor es am Samstag mit der letzten WM-Einzelentscheidung, dem Speed-Klettern, weitergeht. Danach wird feststehen, welche 20 Damen und Herren sich aufgrund der Ergebnisse in den drei Einzeldisziplinen (Boulder, Lead, Speed) für den WM-Kombinationsbewerb qualifizieren.

Video: Highlights des Lead-Finals

Video-Replay und Infos zu allen Wettkämpfen

+++
Credits: Titelbild Lukas Biba/AO Productions, übrige Bilder IFSC, Textabschnitte Austria Climbing

«Alles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.