Anak Verhoeven kletterte vor wenigen Tagen die Route Ciudad de dios (9a/+) in Santa Linya. Für Anak ist es bereits die vierte 9er-Route – natürlich auf der französischen Schwierigkeitsskala.

Vor drei Monaten gelang der Belgierin Anak Verhoeven mit Sweet Neuf als erste Frau die Erstbegehung einer 9a+ Route. Vor ihr kletterte erst Margo Hayes eine 9a+ rotpunkt – nämlich La Rambla in Siurana. Der kleine, aber feine Unterschied liegt einzig darin, dass es sich bei Anaks 9a+ um eine Erstbegehung handelte. Aber Schluss jetzt mit der “Titelklauberei”. Tatsache ist, Anak ist verdammt fit. Ihr gelang in den vergangenen Tagen nicht nur die Begehung von Ciudad de dios (9a/+), sondern gleichentags auch noch La Fabela (8c+). Ciudad de dios boulderte sie in den Tagen vor der Begehung aus und konnte die Route an ihren grossen Tag dann im ersten Versuch durchsteigen.

Anak Verhoeven nach der erfolgreichen Begehung von Ciudad de dios in Santa Linya
Anak Verhoeven nach der erfolgreichen Begehung von Ciudad de dios in Santa Linya

Kältewelle in Spanien

Wer an Siurana, Margalef und Oliana denkt, der denkt an Sonne und kurze Hosen. Gemäss Anak sieht die Realität anders aus: “The reality is that most of the time it’s cold and icy! When the sun hits the Santa Linya cave though, the climbers can take off their down jackets, gloves and beanies and start climbing. The day I sent those two routes, I could even climb in shorts and t-shirt! Oh, how I enjoyed that.” Wir sind gespannt, welche weiteren Meldungen uns von Anaks Spanientrip noch erreichen werden.

Mehr zur 9a+ Erstbegehung von Anak Verhoeven

Anak Verhoeven klettert 9a+ in Pierrot Beach

Credits: Bild Anak Verhoeven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.